Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Oettinger: Atommeiler abgeschaltet lassen
Werbeanzeige

Oettinger: Atommeiler abgeschaltet lassen

In der deutschen Atom-Debatte macht Energie-Kommissar Günther Oettinger (CDU) Druck. Er empfiehlt der Bundesregierung, die sieben abgeschalteten Meiler in Deutschland nach Ablauf des Atom-Moratoriums nicht wieder ans Netz zu lassen. „Ich glaube, dass die Meiler, die derzeit abgeschaltet sind, nicht mehr in Betrieb gehen sollten“, sagte er im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Die Versorgungslage könnte durch die Energiewende beeinträchtigt werden, warnte der Kommissar. „Es wurde in vergangenen Jahren viel zu wenig in die Qualität und Kapazität der Netze investiert. Der Ausbau Erneuerbarer Energien ist richtig, macht aber die Versorgungslage instabiler.“ Oettinger betonte jedoch: „Die Gefahr eines großflächigen Blackouts sehe ich nicht.“ Zur deutschen Debatte um ein Ausstiegsdatum sagt der EU-Kommissar: „Einen Atom-Ausstieg bis 2021/22 halte ich für machbar. Aber nur, wenn Deutschland parallel den Ausbau der Netze und Speicherkapazitäten deutlich beschleunigt.

P2News/Rheinische Post

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.