Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / Hauptschüler sind die fleißigsten Rechner
Werbeanzeige

Hauptschüler sind die fleißigsten Rechner

Die eifrigsten Rechner findet man derzeit an Deutschlands Hauptschulen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Wettbewerbs „Mathe macht das Tor“ der Stiftung Rechnen, an dem bundesweit über 1.200 Klassen mit mehr als 28.000 Schülern und rund 900 Lehrern teilnehmen. Seit dem Wettbewerbsstart am 4. Oktober haben die Kinder und Jugendlichen der teilnehmenden Hauptschulklassen im Schnitt die meisten Mathe-Aufgaben bearbeitet, um mit der richtigen Lösung Punkte für ihre Klassenmannschaft zu sammeln. Zum Vergleich: Jede Hauptschülerin und jeder Hauptschüler hat in den vergangenen Wochen im Rahmen von „Mathe macht das Tor“ durchschnittlich 90 Mathe-Aufgaben gerechnet. Die Schüler der Gymnasien kommen dagegen auf nur 54 Aufgaben, die sie im Rahmen des Wettbewerbs selbstständig bearbeitet haben. Damit sind die Hauptschüler die fleißigste Schülergruppe, dicht gefolgt von den Realschülern (durchschnittlich 77 Aufgaben pro Schüler). Auch wenn die Gymnasialklassen nicht mit der Menge der bearbeiteten Mathe-Aufgaben punkten können, so sind sie doch mit großer Begeisterung dabei: Die Gymnasien stellen rund die Hälfte der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Auffällig: Die Bayern konnten bislang im Rahmen des Wettbewerbs die meisten Punkte pro Schüler sammeln, dicht gefolgt von Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt. Aus Süddeutschland sind auch die drei fünften Klassen, die derzeit das Wettbewerbsranking anführen: aus Freiburg, Unterhaching und Ebrach. Dabei stellen die Fünftklässler eigentlich die kleinste Teilnehmerzahl: nur insgesamt 7.500 teilnehmende Schüler kommen aus der fünften Klasse, im Vergleich zu rund 11.000 Sechstklässlern und 9.500 Siebtklässlern.

P2News/Stiftung Rechnen

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.