Werbeanzeige
Home / Entertainment / Musik / CD-Veröffentlichung / Superstar Avril Lavigne – What the hell
Werbeanzeige

Superstar Avril Lavigne – What the hell

Mehr als drei Jahre mussten Avril-Lavigne-Fans auf ein neues Album des kanadischen Superstars warten – im März 2011 ist es schließlich soweit: mit „Goodbye Lullaby“ veröffentlicht die 26-jährige Musikerin, Songwriterin und Produzentin ihr viertes Album. Bei jedem der Songs des Albums war sie diesmal alleine oder als Co-Autorin für das Songwriting verantwortlich, zwei der Stücke schrieb und produzierte sie sogar komplett im Alleingang. Als erste Single wählte Lavigne, die in den vergangenen acht Jahren mehr als dreißig Millionen Alben und zwanzig Millionen Songs/Tracks weltweit verkaufte, eine trademarkhafte Uptempo-Punkpop-Nummer mit dem Titel „What The Hell“, die in Zusammenarbeit mit Pop-Genie Max Martin (P!NK, Kelly Clarkson etc.) entstanden war.

Neben Martin standen der Mittzwanzigerin, die in ihrer Karriere bereits achtmal für den Grammy nominiert war, einmal mehr ihre langjährigen musikalischen Partner Deryck Whibley (Sum 41), Evan Taubenfeld und Butch Walker (P!NK, Hot Hot Heat u.a.) zur Seite. „Goodbye Lullaby“ enthält wieder einige großartige Upbeat-Popsongs wie die Single „What The Hell“, es finden sich auf dem Album aber auch Einflüsse aus anderen Genres und Epochen, wie z.B. das Fifties-Girlgroup-inspirierte „Stop Standing There“ oder der Rocksong „Smile“.

„Ich habe es diesmal zugelassen, meine verletzliche Seite zu zeigen“, erklärt Avril Lavigne über die Herangehensweise an die neuen Stücke, „ich denke, dass die Menschen in diesen ‚echten Momenten‘ einen ganz besonderen Bezug zu meiner Musik bekommen. Diejenigen, die das Album bereits gehört haben, reagierten sehr emotional auf die Songs. Da wurde mir bewusst, wie es Menschen berühren kann. Das wunderbare an Musik ist doch, dass sie offen für Interpretationen ist.“

[kaltura-widget uiconfid=“530″ entryid=“99hkeiljgs“ width=“535″ height=“357″ addpermission=““ editpermission=““ /]
Werbeanzeige

Check Also

Shakira – Nach WM zaubert Sie neuen Ohrwurm – Loca

2010 war (mal wieder) ihr Jahr: mit „Waka Waka (This Time For Africa)“, das als …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.