Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Handel & Dienstleistungen (page 5)

Handel & Dienstleistungen

Seltene Erden: Warnung vor Preissprung bei Hightech-Geräten

Seltene Erden Thema beim Besuch von Chinas Vizepremier Der Bundesverband BITKOM warnt angesichts der Exportbeschränkungen Chinas für sogenannte Seltene Erden vor einer Verteuerung von Hightech-Geräten. „Die Hersteller müssen sich mit steigenden Rohstoffpreisen und längeren Lieferzeiten auseinandersetzen“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Es gibt kaum ein Hightech-Gerät, das ohne Seltene …

weiter....

Legen fehlende Enteisungsmittel deutsche Flughäfen lahm?

Die Temperaturen der letzten Tage und Wochen scheinen Deutschland verkehrstechnisch in die Knie zu zwingen. Jetzt droht an deutschen Flughäfen der totale Stillstand, weil es an dem nötigen Enteisungsmittel für Flugzeuge fehlt. Nach Informationen von „Spiegel online“ muss der wichtigste Produzent der für den Flugverkehr so dringend benötigten Enteisungsmittel, das …

weiter....

Beamtenbund droht mit Streiks beim Winterdienst

Wenn es der Wirtschaft wieder besser geht, möchten Arbeitnehmer davon profitieren. Vor allem in Deutschland. Denn die beispiellose Konjunkturerholung hängt auch mit Lohnzurückhaltung zusammen. Wenn die Gewerkschaften jetzt sagen: Der Zeitpunkt für Lohnsteigerungen ist da, ist das tatsächlich nur logisch. Und wird bei vielen Arbeitgebern durchaus auf Verständnis stoßen. Einige, …

weiter....

Debatte um die Hausärztehonorare

Man kann es keiner Berufsgruppe verübeln, wenn sie sich für angemessene Verdienste einsetzt. Das gilt auch für bayerische Hausärzte. Allerdings muss man deren Treiben in Relation setzen. Hausärzte verdienen in Bayern rund 6000 Euro netto, 18 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt. Weil es künftig keine Sonderkonditionen mehr für Hausärzte geben …

weiter....

Bundesregierung verschärft erneut Regeln für Sonnenstudios

Angesichts der wachsenden Zahl von Hautkrebserkrankungen in Deutschland will die Bundesregierung offenbar erneut die Regeln für Sonnenstudios verschärfen. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, soll der „unkontrollierte Zugang“ zu Solarien unterbunden werden. Künftig muss in Sonnenstudios geschultes Personal anwesend sein, was einem Verbot der sogenannten „SB-Studios“ gleichkommt. Außerdem werden Warnhinweise über …

weiter....

Rotes Kreuz verliert viel Geld durch Finanzgeschäfte

Das Internationale Rote Kreuz hat in den vergangenen Jahren durch riskante Finanzgeschäfte mehrere Millionen verloren. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner neuen, am Mittwoch erscheinenden Ausgabe berichtet, gingen die Verluste auf das Konto der auch vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) mitgetragenen Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) in …

weiter....

Weihnachtseuphorie im Einzelhandel

Euphorie im Einzelhandel angesichts glänzender Konsumlaune und klingelnder Kassen – solche Superlative sind wir vom deutschen Handel eigentlich gar nicht gewöhnt. Selbst in vergangenen Boomzeiten kam der Aufschwung nicht richtig bei den Geschäftsleuten an. Die Deutschen sparten, Geiz war geil, und die Konsumlust blieb auf der Strecke. Doch jetzt, nach …

weiter....

Gastgewerbeumsatz um 1,5% gestiegen

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Oktober 2010 nominal 4,5% und real 1,5% mehr um als im Oktober 2009. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat September 2010 der Umsatz im Gastgewerbe im Oktober 2010 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal und real 0,7% …

weiter....