Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Zum 1. Januar 2010 werden das Kindergeld und die Kinderfreibeträge erhöht
Werbeanzeige

Zum 1. Januar 2010 werden das Kindergeld und die Kinderfreibeträge erhöht

Der Bundesrat hat heute dem von der Bundesregierung beschlossenen Wachstumsbeschleunigungsgesetz und den darin enthaltenen Änderungen zum Kindergeld zugestimmt. Das Kindergeld erhöht sich um jeweils 20 Euro pro Kind und steigt somit für das erste und zweite Kind auf 184 Euro, für das dritte Kind auf 190 Euro sowie für jedes weitere Kind auf 215 Euro. Zugleich wird der steuerliche Kinderfreibetrag zum 1. Januar 2010 von derzeit 6024 Euro auf 7008 Euro angehoben. Das Kindergeld wird nach Ablauf eines Jahres vom Finanzamt im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung mit dem Freibetrag verrechnet. Die Erhöhung des Kindergeldes und des Kinderfreibetrages entlastet Familien mit Kindern noch deutlicher als bisher. Kindergeldberechtigte müssen, um die neuen Beträge zu erhalten, keinen neuen Antrag stellen. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) wird die höheren Kindergeldbeträge in allen laufenden Zahlungen ab Januar 2010 berücksichtigen.

P2News/Bundesagentur für Arbeit

Werbeanzeige

Check Also

Privatinsolvenzen von Bundesbürgern über 60 Jahre steigen an

Im Zusammenhang mit der anhaltenden Diskussion um die Altersarmut in Deutschland hat die Wirtschaftsauskunftei Bürgel …

Ein Kommentar

  1. Familien:
    Ups, jetzt wird der Kindergarten noch teurer und das Schulessen auch! Pro Kind 20,00 € mehr Kindergeld und …… wieviel zahle ich drauf??

    Alleinerziehende: 10,00 € mehr / Teilungsverhältnis
    Ob der Unterhalt sich ändert???

    Hartz 4: Haben nichts davon, es sei denn, das Gesetz ändert sich!

    Mir wäre eine Betreuung meiner Kids lieber gewesen, oder Schulessen!

    Wie sieh ihr das??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.