Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ernährung / Rezepte / Zimt, Koriander und Vanille
Werbeanzeige

Zimt, Koriander und Vanille

Selbst gebacken schmeckt´s am besten: Kinder helfen gerne beim Plätzchenbacken – und noch lieber beim Probieren

Zu den schönsten Dingen im Advent gehört der süße Duft von Weihnachtsgebäck, der durchs Haus zieht. Der gemütliche Adventskaffee mit lieben Menschen ist für viele eine schöne Tradition. Da dürfen die süßen Leckereien natürlich nicht fehlen. Neben den klassischen Weihnachtsplätzchen gibt es noch viele andere Köstlichkeiten, die in die Jahreszeit passen. Für kleine und große Leckermäuler hat Miele eine Vielzahl an Rezepten zusammengestellt: angefangen beim beliebten Stutenkerl, über Früchtebrot und Lebkuchen-Muffins bis hin zu Stollen und Weihnachtstorte. Für jeden Tag im Advent gibt es eine Rezeptidee, die leicht umzusetzen ist.

Die Tradition, in der Adventszeit zu backen, reicht übrigens weit zurück. Schon bei den Germanen gab es süßes Backwerk zum Mittwinterfest. Die Naschereien waren allerdings nicht nur zum Vergnügen da, sondern sollten böse Geister besänftigen. Das erste „richtige“ festliche Gebäck war wohl der Christstollen, der seit etwa 1330 bekannt ist. Heute dient die Weihnachtsbäckerei vor allem der Freude an der Sache und dem Genuss: Denn selbst gemacht schmeckt es immer noch am besten!

Lebkuchen-Muffins

Zutaten für 12 Stück:
150 g Honig
100 g brauner Zucker
70 g Margarine
3 EL Milch
250 g Mehl
1½ TL Backpulver
½ TL Kardamom
½ TL Nelken, gemahlen
2 TL Zimt
2 TL Lebkuchengewürz
1 EL Kakao
2 Eier
150 g Aprikosenkonfitüre
12 Muffin- oder Papierförmchen

Zum Bestreichen und Bestreuen:
75 g dunkle Schokoladenglasur
50 g Mandelkerne, gehackt

Zubereitung:
Den Honig mit Zucker, Margarine und Milch in einem Topf unter Rühren erwärmen, bis der Zucker gelöst ist. Masse etwas abkühlen lassen. Das mit Backpulver und Gewürzen vermischte Mehl, Kakao und Eier zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Jeweils etwa 1 Esslöffel Teig in ein Muffinförmchen geben. Je einen Teelöffel Aprikosenkonfitüre in die Mitte auf den Teig geben. Den restlichen Teig darauf verteilen. Muffins bei 150-170°C ca. 30 min backen. Noch leicht warm die Oberfläche mit der aufgelösten Glasur bestreichen und mit den Mandeln bestreuen.
(Pro Muffin: 981 kJ/234 kcal).

News-Reporter

P2News

(Foto: Miele/News-Reporter)
Werbeanzeige

Check Also

Köstlichkeiten aus dem Ofenrohr

Die Temperaturen sinken, die Tage werden immer kürzer – keine Frage, der Winter hat Einzug …

Ein Kommentar

  1. Pingback: Zimt, Koriander und Vanille | SportSquare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.