Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Yogalehrerausbildung 2009/2010
Werbeanzeige

Yogalehrerausbildung 2009/2010

Einjährige Yogalehrerausbildung/ Staatlich anerkannte Yogaschule

– Yogalehrer-Ausbildung einjährig.
– Mehr Lebensfreude mit Yoga.
– Die Entdeckung eines neuen freudvollen Lebensstils.

Ausbildungsbeginn:18./19. April 2009

Immer mehr Menschen nutzen Yoga im täglichen Leben als wichtige Kraftquelle, um ihre Gesundheit und Lebensenergie zu stärken und ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu entfalten. Yoga steigert das physische und psychische Wohlbefinden, verbessert den Energiefluss, schärft die eigene Wahrnehmung und fördert die geistige Entwicklung.
Yoga ist ein Lebensstil.

Warum braucht es eine Yogalehrer-Ausbildung?

Damit Yoga richtig und zum größten Nutzen der Yogaschüler unterrichtet werden kann, ist es notwendig, über ein fundiertes Wissen und Können zu verfügen. Yoga ist weit mehr als nur eine Vielfalt an Körperstellungen. Durch eine praxisorientierte und umfangreiche Ausbildung entwickeln die Yogalehrer-Anwärter vielfältige Kompetenzen auf körperlicher und geistiger Ebene, die sie für eine erfolgreiche und freudvolle Tätigkeit als Yogalehrer/ln benötigen.

Zukunft des Yogalehrers?

Viele Menschen spüren, dass Leistungsdruck und Stress in den letzten Jahren zugenommen haben.Die wirtschaftlichen Prognosen für 2009 werden momentan nicht sehr rosig gemalt. Kommt noch mehr psychischer Stress auf jeden Einzelnen zu? Yoga ist eine effektive und nachhaltige Möglichkeit, mit Alltagsstress und den täglichen Anforderungen positiv umzugehen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass das Interesse an Yoga ständig zunimmt und teilweise auch Firmen ihren Mitarbeitern Yogakurse bezahlen. Universitäten nehmen Yogakurse mit in ihre Angebote auf. Auch immer mehr Ärzte empfehlen die Ausübung von Yoga zur Gesunderhaltung des Körpers. Krankenkassen haben die Präventionsanerkennung „Yoga“ ausgeweitet. Die Nachfrage nach guten Yogakursen und qualifizierten Yogalehrern wir vermutlich in Zukunft stetig wachsen.

Wie lange dauert eine Ausbildung?

Die vom yogahaus Würzburg angebotene Yogalehrer-Ausbildung ist staatlich anerkannt, dauert 10 Monate und endet mit einer Prüfung zum(r) Yogalehrer/in. Voraussetzung ist, eine regelmäßige Teilnahme am Unterricht, Anfertigung einer Hausarbeit über ein vorgegebenes Thema und ein Verstehen, ein Verinnerlichen die Lehrinhalte seitens der Teilnehmer. Nur so ist später ein nachhaltiges Weitergeben und Lehren von Yoga möglich.

Neuer Ausbildungsbeginn: 18./19. April 2009. yogahaus Würzburg.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.