Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / Wo die Deutschen den Gürtel enger schnallen
Werbeanzeige

Wo die Deutschen den Gürtel enger schnallen

Die deutschen Verbraucher sparen dieses Jahr bei Großanschaffungen wie Autos oder Möbeln, Wellness und Restaurantbesuchen, wollen aber kaum auf Shopping, Nachtleben und ihre Hobbies verzichten.

Wenn das Geld nicht mehr so locker im Geldbeutel sitzt, ist an der einen oder anderen Stelle zu sparen. Die Frage ist nur: Wo am ehesten? Das Such- und Auskunftsportal yellow1.com ging in einer Umfrage diesem Thema nach und fand heraus: 30 Prozent der Befragten sparen zuerst bei Großanschaffungen wie Autos oder Möbeln. Auch Luxuserlebnisse wie Wellness (27 Prozent) oder Restaurantbesuche (19 Prozent) fallen dem Rotstift anheim. 14 Prozent der Befragten kürzen zunächst bei ihren Urlaub.

Auf den Einkaufsbummel und eine erfüllte Freizeit wollen die Befragten jedoch nicht verzichten. 5 Prozent kürzen beim Shopping und gerade einmal 3 Prozent bei ihrer Abendgestaltung. Sie gehen nachts immer noch gern weg. Lediglich 2 Prozent sparen, wenn es um ihre Hobbies geht.

Die TOP-7-Gründe in der Übersicht:

„Worauf verzichten Sie aufgrund der Krise am ehesten?“
1. Großanschaffungen 30%
2. Wellness 27%
3. Restaurantbesuche 19%
4. Urlaub 14%
5. Shopping 5%
6. Nightlife 3%
7. Hobbies 2%

P2News/markengold PR GmbH

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.