Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Wirtschaftsweiser Wiegard fordert massive Steuersenkungen für 2009
Werbeanzeige

Wirtschaftsweiser Wiegard fordert massive Steuersenkungen für 2009

Der Wirtschaftsweise Wolfgang Wiegard fordert eine Steuerentlastung im Rahmen des für Januar geplanten zweiten Konjunkturpakets. „Steuersenkungen sind der richtige Weg, wenn sie zu langfristigen Wachstumsimpulsen führen“, sagte der Regensburger Ökonom. „Daher sollte schon 2009 der Einkommensteuer-Spitzensteuersatz von 42 Prozent erst ab 55.000 Euro einsetzen. Auch sollte der so genannte Mittelstandsbauch in der Einkommensteuer abgeflacht werden. Beides entlastet Haushalte und Mittelständler sofort.“ Das zweite Konjunkturpaket müsse auf etwa 30 Milliarden Euro begrenzt bleiben, sagte Wiegard weiter. „Es sollte ein Prozent des Bruttoinlandsprodukts umfassen, gegebenenfalls etwas mehr. Das wären 25 bis 30 Milliarden Euro allein für das kommende Jahr.“ Bezogen auf die Neuverschuldung des Bundes 2009 seien das etwa zwei Prozent des BIP. „Das wäre angesichts der Krise tragbar.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.