Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ratgeber / Wiederholungstäter Scharlach
Werbeanzeige

Wiederholungstäter Scharlach

Nach einer durchgestandenen Scharlach-Erkrankung sind Kinder nicht grundsätzlich immun dagegen. Scharlach und bakterielle Halsentzündung werden von A-Streptokokken verursacht. „Von ihnen gibt es eine ganze Familie. Nach einer Ansteckung wird man nicht immun gegen alle Erreger“, erklärt der Kinderarzt Dr. Andreas Busse im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Deshalb sei eine erneute Ansteckung, auch im kurzen Abstand, nicht ungewöhnlich. Busse: „Von Scharlach spricht man allerdings nur, wenn zusätzlich zu der Entzündung im Rachen und an den Mandeln ein feinfleckiger Ausschlag im Leisten- und Halsbereich auftritt.“ Es solle immer ein Abstrich gemacht und auf Streptokokken untersucht werden. Eine Antibiotikabehandlung ist nur sinnvoll, wenn tatsächlich diese Erreger die Ursache sind.

Baby und Familie

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …