Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Unternehmen / Wenn der Rotstift regiert: Wo Unternehmen sparen können, um Rezession standzuhalten
Werbeanzeige

Wenn der Rotstift regiert: Wo Unternehmen sparen können, um Rezession standzuhalten

Laut Regus profitieren Unternehmen, die eine flexible Arbeitsplatzstrategie einführen, von 60 % Einsparungen bei Gebäudekosten

Im Zuge der weltweiten Rezession setzen Unternehmen den Rotstift an: Sie kürzen die Lohnkosten und versuchen, weitere grosse Ausgabenposten zu reduzieren, die die Bilanzen belasten. Laut Regus, dem weltweit grössten Anbieter von komplett ausgestatteten Büros, sparen seine Kunden durch die Einführung einer flexiblen Arbeitsplatzstrategie bis zu 60 Prozent bei den Gebäudekosten.

„Für die meisten Unternehmen sind die Immobilienkosten der zweitgrösste fixe Aufwandsposten“, erklärt Mark Dixon, CEO der Regus-Gruppe. „Durch flexible Arbeitplatzmodelle, einschliesslich anpassbarer Büroflächen, Home-Offices und mobiler Strategien, ermöglichen wir unseren Kunden, die Gebäudekosten insgesamt deutlich zu senken.“

Julio Gonzales, Präsident von Miramar Securities, einer Full-Service-Maklerfirma, schätzt die Vorzüge von Regus gegenüber dem Anmieten konventioneller Räumlichkeiten. Nachdem ihm klar wurde, welche Zusatzkosten rund um die Einrichtung eines Büros anfallen, hat sich Gonzales entschlossen, seine Zentrale in ein bezugsfertiges Regus Business Center zu verlegen, das bereits über die Möbel, Anschlüsse, technische Infrastruktur und die Verwaltungsunterstützung verfügte, die er benötigte.

„Das Büromodell von Regus hat wesentlich dazu beigetragen, die Margen unseres Unternehmens zu verbessern“, sagte Gonzales. „Regus verfügt über sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, die jegliche Personalsorgen überflüssig machen und mir wertvolle Zeit sparen. So muss ich mich nicht als Personalmanager um Urlaube, Krankmeldungen und Leistungsprobleme kümmern. Mit Regus kann ich mich voll auf die Erzielung von Spitzen-Umsätzen konzentrieren.“

„Miramar Securities hat die Anforderungen seines Geschäfts ganzheitlich betrachtet und eine Strategie umgesetzt, die positive Ergebnisse erbringt“, so Dixon. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage sei die Kürzung der Personalausgaben zwar unvermeidbar, aber nur eine kurzfristige Lösung. „Baut ein Unternehmen massiv Stellen ab, schränkt das langfristig seine Fähigkeit ein, rasch wieder auf Touren zu kommen. Das heisst, Unternehmen sollten Kostenposition für Kostenposition durchgehen und alternative Wege zur Kosteneinsparung finden. Dabei sollten die Gebäudekosten nicht übersehen werden.“

Ob sie nun ein komplett ausgestattetes oder ein virtuelles Büro nutzen, das Kunden eine lokale Geschäftsadresse bietet, einen Besprechungsraum oder ein Videokonferenz-Studio, mit den Lösungen von Regus können Unternehmen Geld sparen und neue Geschäftschancen ergreifen, die ihren Umsatz steigern.

Laut Dixon warten zielstrebige Unternehmen nicht untätig darauf, dass die Krise vorübergehe. Stattdessen versuchen sie, der Rezession entgegenzuwirken, indem sie neue Märkte erschliessen, Neukunden akquirieren und ihre Dienstleistungen erweitern, um den Umsatz zu erhöhen. „Unsere Kunden nutzen unsere schlüsselfertigen Räumlichkeiten zur Eröffnung neuer Büros und um so ihr Geschäft sicher, kosteneffektiv und zügig voranzutreiben“, so Dixon weiter.

In der Finanzkrise sind viele Unternehmen an starre Mietverträge und mehr Platz gebunden, als sie oftmals tatsächlich benötigen. Dixon fordert die Unternehmen auf, aus ihren Fehlentscheidungen bezüglich ihrer Immobilien zu lernen: „Nach dieser Rezession werden Unternehmen ihre Immobilienentscheidungen anders treffen. Denn der teuerste Quadratmeter ist immer noch der, der gezahlt und nicht genutzt wird.“

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Rohstoffsicherung im Fokus – Übernahmen in Stahl- und Metallindustrie verdoppelt

Die Konsolidierung der globalen Stahl- und Metallindustrie wird sich 2012 nach zwei Boomjahren voraussichtlich verlangsamen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.