Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ratgeber / Wenn das Ohr im neuen Jahr immer noch rauscht
Werbeanzeige

Wenn das Ohr im neuen Jahr immer noch rauscht

Schalltraumen durch Sylvester-Böller müssen jetzt dringend behandelt werden.

Schalltraumen können zu dauerhaften Hörstörungen führen / Nach mehrtägigen Beschwerden sollte man den HNO-Arzt aufsuchen

Jedes Jahr aufs Neue lässt der Spaß am Silvester-Feuerwerk die Vorsicht im Stich. Feuerwerkskörper und Sylvester-Böller gehören einfach dazu, um das neue Jahr zu begrüßen. Doch was ursprünglich die bösen Geister vertreiben sollte, kann zu dauerhaften Schäden führen. Und manchmal explodiert ein unachtsam oder unvorsichtig geworfener Kracher gar direkt in der Nähe des Ohres.

Wer nun nach einigen Tagen im neuen Jahr noch immer über ein dumpfes Rauschen oder einen Tinnitus mit Piepen und Pfeifen im Ohr klagt, sollte nicht länger darauf warten, dass die Beschwerden von alleine wieder gehen. „Eine Schädigung des Gehörs nach einem Knall- oder Lärmerlebnis, die länger als zwei Tage anhält, ist dringend von einem Hals- Nasen- Ohren- Arzt abzuklären“, rät Dr. med. Hellmuth Sümmerer, leitender Arzt am Druckkammerzentrum Freiburg, Zentrum für Tauch- und Überdruckmedizin.

Sehr oft werden zur Behandlung Medikamente und Infusionen eingesetzt. Damit kann oft eine Beseitigung der Beschwerden erreicht werden. Gelingt dies jedoch nicht, haben Betroffene ein weitere Chance auf Besserung: Eine hyperbare Sauerstofftherapie (HBO), die zusätzlich oder noch besser begleitend eingesetzt wird. In einer so genannten Therapie-Druckkammer wird unter Überdruck Sauerstoff eingeatmet. Der bis zum 20-fachen erreichbare Sauerstoffgehalt löst sich im Körper, versorgt die Zellen mit einem Überangebot an Sauerstoff und regt sie damit zur Regeneration an. Gleichzeitig werden Flüssigkeitsansammlungen, so genannte Ödeme, reduziert. „Dieser therapeutische Ansatz bringt bei Hörstörungen eine mindestens vergleichbare zusätzliche Chance auf Besserung“, so Sümmerer.

Therapie-Druckkammern gibt es in ganz Deutschland.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.