Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Wenig Chancen für Langzeiturlaub
Werbeanzeige

Wenig Chancen für Langzeiturlaub

Foto: News-Reporter

Einfach mal eine Auszeit nehmen, und das nicht für zwei bis drei Wochen, sondern für mehrere Monate. Ein Sabbatical, um zu reisen oder sich neu zu orientieren, ist für viele deutsche Arbeitnehmer verlockend

Kaum ist der Urlaub vorbei, stecken die meisten Angestellten ganz schnell wieder mitten drin im Arbeitsstress. Und auf die Frage der Kollegen, wie denn die freie Zeit gewesen sei, hört man oft nur zwei Worte: zu kurz. Eine mehrmonatige Auszeit, das sogenannte Sabbatical, erscheint deshalb für viele Menschen verlockend – dies hat eine aktuelle Umfrage des Karriereportals Monster gezeigt. Doch oft lässt sich dieser Wunsch nicht problemlos umsetzen: 34 Prozent der Befragten sagten, dass sie zwar gerne eine längere Auszeit nehmen würden, ihr Arbeitgeber dies aber nicht unterstützt. Ein weiteres Hindernis für viele ist das Gehalt: 41 Prozent gaben an, sich den Lohnausfall während eines Sabbaticals nicht leisten zu können. Dagegen haben zwölf Prozent alle Unwägbarkeiten beseitigt und planen bereits ihre Auszeit, während 13 Prozent der Befragten mit ihrer normalen Anzahl an Urlaubstagen vollkommen zufrieden sind.

„Das Sabbatical wird für viele Angestellte vor allem auch in Führungspositionen zunehmend interessant, und immer mehr Unternehmen stellen sich darauf ein“, sagt Marco Bertoli, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide. „Nicht immer muss eine längere Auszeit auch einen Lohnausfall bedeuten. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, dies über ein Arbeitszeitkonto oder eine flexible Gehaltslösung zu regeln. Am Ende profitieren schließlich beide Seiten, denn ein erholter Mitarbeiter, der während seiner Auszeit seine Position und sein Unternehmen reflektiert, kann – etwa durch neue Ansätze und Sichtweisen – auch für den Arbeitgeber wertvoll sein.“

News-Reporter

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.