Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Mobile / Weltneuheit: „Schutzengel-Funktion“ für Handys
Werbeanzeige

Weltneuheit: „Schutzengel-Funktion“ für Handys

Neuartige Software nutzt Mobiltelefone als Datenträger für Gesundheitsdaten

Jedem Menschen kann im Alltag unvermittelt etwas zustoßen – Nothelfer müssen dann schnell über mögliche Vorerkrankungen, Arzneimittel-Unverträglichkeiten oder Allergien Bescheid wissen. Oft sind verunglückte Personen aber nicht ansprechbar. Die Firma PHARMATECHNIK GmbH & Co. KG, die Apotheken, Ärzte und Zahnärzte mit Informationstechnologie ausrüstet, hat deshalb eine einzigartige Software namens „AP1 Schutzengel“ entwickelt, die fast jedes gängige Handymodell zum Lebensretter machen kann. Nach erfolgreich abgeschlossener Pilotphase wird die AP1 Software auf Europas größter Apothekermesse, der diesjährigen EXPOPHARM (vom 18. bis 21. September 2008 in München), präsentiert

AP1 zeigt auf Knopfdruck im Display unter anderem Foto, Adresse und wichtige Gesundheitsdaten des Besitzers an: Krankheiten, eingenommene Medikamente, Messwerte, Impfungen, Organspendeausweis, Hinweis auf Patientenverfügung und vieles mehr. Zu verständigende Angehörige, Stammapotheke und Hausarzt können direkt aus der Applikation angerufen werden. Die breite Öffentlichkeit, vor allem auch Ärzte und Sanitäter werden deutschlandweit sukzessive über die Bedienung der AP1-Software unterrichtet und können in Notfällen schnell das Richtige tun. Bei AP1 stehen dem Nutzer zusätzlich beispielsweise noch Giftnotruf, Sperrnummern für Handy und Scheckkarten sowie europaweit die wichtigsten Notrufnummern zur Verfügung. Über Funkzellenortung können die nächstgelegenen Notdienstapotheken, Tankstellen und Geldautomaten gefunden werden, ebenso wie 180.000 Ärzte und 3.500 Kliniken.

AP1 ist zum Start bereits auf rund 150 Handymodellen der Marken Nokia und Sony-Ericsson lauffähig, bis Jahresende werden es über 300 sein. Bei voller Funktionalität kann die Software vier Wochen kostenlos getestet werden und nach Aktivierung gegen einen geringen Monatsbetrag weiter genutzt werden, der unter dem Preis für eine Packung Zigaretten liegt. AP1 wird von kompetenten Beratern des AP1 Service Centers in bestehende Verträge oder in ein attraktives neues Angebot eingefügt. Alle großen Netzbetreiber sind hier mit im Boot.

Fast jeder Deutsche trägt heute ein Handy bei sich – die Notfalldaten können damit viel leichter gelesen werden als beispielsweise über ein separates Lesegerät auf der künftigen elektronischen Gesundheitskarte. Die Daten werden vom Besitzer selbst oder in Absprache von der angestammten Apotheke gepflegt. Medikamente von Rezepten können von AP1-Apotheken in die Software übertragen werden; AP1 kann auch Medikamente in der Stammapotheke nachbestellen und den Nutzer an vorgeschriebene Einnahmezeiten erinnern. Weitere Zusatzfunktionen unter anderem: Erste-Hilfe-Tipps, regelmäßige Ratgebertexte, die „AP1 Vorteilswelt“ mit Gutscheinen und Umfragen sowie Pollenflugvorhersage. AP1 ist in vielen Apotheken und per Internet-Download erhältlich ( www.mein-ap1.de ).

PHARMATECHNIK

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Handytarife in Europa im Vergleich

Die Handytarife in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stetig gesunken, Discounter und Flatrates haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.