Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / News & Ratgeber / Wechseln zahlt sich aus
Werbeanzeige

Wechseln zahlt sich aus

Versicherungswechsel leicht gemacht: Wer einige Tipps und Tricks beachtet, profitiert von besserer Leistung bei günstigeren Konditionen

Viele Autofahrer zahlen zu hohe Versicherungsbeiträge. Hier können ein Preisvergleich und ein Wechsel zu besseren Leistungen bei günstigeren Konditionen verhelfen. Stichtag, an dem die Kündigung beim alten Versicherer eingegangen sein muss, ist im Allgemeinen der 30. November. Da der Termin 2008 auf einen Sonntag fällt, bleibt in diesem Jahr sogar noch ein Tag mehr Zeit.

Damit nicht nur der Wechsel reibungslos abläuft, sondern auch die passende Versicherung gewählt wird, gibt der ADAC Autofahrern folgende Tipps: Der alte Vertrag sollte erst gekündigt werden, sobald der neue unter Dach und Fach ist. Die Kündigung generell per Einschreiben versenden. Vor dem Wechsel immer die Bedingungen und Leistungen vergleichen – denn billig ist nicht immer gleichbedeutend mit gut. Bei Vertragsabschluss empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass die Deckungssumme 100 Millionen Euro nicht unterschreitet – sonst ist man bei größeren Unfällen nicht ausreichend abgesichert.

Wichtig ist auch die freie Wahl der Werkstatt. Achtung: Billigpolicen mögen verlockend erscheinen, haben aber oft schlechte Rückstufungen. Deshalb unbedingt vorher überprüfen, wie die Rückstufung im Schadensfall genau aussieht. In den Vertragsbedingungen enthalten sein sollte außerdem ein erweiterter Haftpflichtversicherungsschutz bei Unfällen mit Leihwagen im europäischen Ausland. So ist für guten Rundum-Schutz gesorgt.

Und wer den 1. Dezember als Kündigungstermin verpasst hat, bekommt trotzdem eine zweite Chance: Wenn sich die Versicherungsprämie erhöht (häufig zu Jahresbeginn), besteht die Möglichkeit, den Vertrag innerhalb eines Monats zu kündigen. ADAC-Mitglieder können bis 31. Dezember 2008 unter www.adac.de/autoversicherung eine Beitragsrechnung erstellen lassen. Weitere Informationen gibt’s in allen Geschäftsstellen des Clubs sowie telefonisch unter der kostenpflichtigen Nummer 0 18 05/12 10 16.

News-Reporter

P2News

(Foto: ADAC/gp)
Werbeanzeige

Check Also

Steuerbefreiung für Elektroautos als Kaufanreiz nicht ausreichend

Anlässlich des Tags der Umwelt befragte das Internet-Portal AutoScout24 seine Nutzer zur aktuellen Debatte um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.