Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Ratgeber / Wechsel der Sitzhaltung im Büro schützt vor Rückenbeschwerden
Werbeanzeige

Wechsel der Sitzhaltung im Büro schützt vor Rückenbeschwerden

Langes Sitzen ist Ursache Nummer eins für Rückenschmerzen. Selbst auf einem ergonomisch geformten Stuhl ist es wichtig, im Büro öfter die Sitzhaltung zu wechseln. Dieser einfache Trick – so berichtet das Wohn- und Einrichtungsmagazin SCHÖNER WOHNEN – schützt vor Beschwerden.

Wichtig ist zudem die Position des Monitors. Die Blickrichtung vom Schreibtischstuhl zum Monitor soll parallel zum Fenster verlaufen, so können Spiegelungen und Blendungen vermieden werden. Ein ausreichender Abstand zum Monitor trägt ebenfalls zur Schonung der Augen bei: Bei Flachbildschirmen sind 80 cm empfehlenswert, bei älteren Röhrenmonitoren 100 cm.

Die richtige Sitzhaltung: Füße fest auf dem Boden und Knie etwas tiefer als das Becken. Die gesamte Sitzfläche des Stuhls soll genutzt werden, die Oberschenkel sollen bis kurz vor den Kniekehlen auf dem Sitz aufliegen, der Rücken die Lehne berühren.

Gruner+Jahr AG & Co KG, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Abwehrstark ins Frühjahr

Im langen Winter hat das Immunsystem Schwerstarbeit geleistet. Mit den ersten wärmeren Sonnenstrahlen braucht es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.