Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Motorsport / Rallye / VW weiterhin im Spitzenfeld
Werbeanzeige

VW weiterhin im Spitzenfeld

Rallye Dakar, 4. Etappe: Nach einem erfolgreichen Beginn in Argentinien beweist Volkswagen auch auf der ersten chilenischen Etappe der Rallye Dakar 2010 die Qualitäten des Race Touareg. Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (Q/D) erreichten bei der anspruchsvollen Andenüberquerung auf der vierten Etappe von Fiambalá nach Copiapó mit 2.26 Minuten Rückstand den dritten Platz hinter den Tagessiegern Robby Gordon/Andy Grider (USA/USA) im Hummer und Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F) aus dem X-raid-Team. Carlos Sainz/Lucas Cruz (E/E), Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) und Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) komplettierten dahinter in ihren Race Touareg mit TDI-Antrieb den Tageserfolg von Volkswagen.

Maurício Neves/Clécio Maestrelli (BR/BR) erreichten das Etappenziel für Volkswagen an achter Stelle. Mit einem Durchschnittstempo von 95,15 km/h war Al-Attiyah als bester Volkswagen Pilot deutlich schneller unterwegs als auf der dünenreichen Etappe vom Vortag, die im Mittel um etwa 35 km/h langsamer absolviert wurde. In der Gesamtwertung liegt nach vier der 14 Etappen unverändert Stéphane Peterhansel vor dem Volkswagen Trio Carlos Sainz, Nasser Al-Attiyah und Mark Miller, während Maurício Neves Zehnter ist. Angesichts des hohen Schwierigkeitsgrades der Vortagesetappe und der Tatsache, dass verschiedene Teilnehmer selbst in der Nacht das vorherige Etappenziel noch nicht erreicht hatten, entschloss sich der Veranstalter, die heutige Etappe zu kürzen. Die vierte Prüfung umfasste somit nur die ersten 163 der geplanten 203 Kilometer.

Kris Nissen, Volkswagen Motorsport-Direktor, sagt: „Das war ein spannender Tag, den Robby Gordon als Überraschungssieger beendet hat. Alle fünf Volkswagen kamen unter den ersten acht Autos ins Ziel. Technisch liefen die fünf Race Touareg absolut einwandfrei. Wir liegen damit voll im Fahrplan. Und wir freuen uns, dass die Rallye Dakar ein so spannendes und offenes Rennen ist.“

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Rallye Dakar 2011 Keiner weiß, wie es hinter einer Düne aussieht

Volkswagen Werksfahrer Carlos Sainz bestreitet zusammen mit Navigator Lucas Cruz die Rallye Dakar im neuen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.