Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / VW / VW News / VW Passat BlueMotion startet im Vorverkauf
Werbeanzeige

VW Passat BlueMotion startet im Vorverkauf

Nie zuvor hatte Volkswagen so viele sparsame und saubere Modelle im Programm – nun kommen zehn neue Varianten hinzu, die ab sofort bestellbar sind. Neben dem Passat BlueMotion, der mit seinem Verbrauch von lediglich 4,4 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoß von nur 114 g/km beeindruckt, bringt Volkswagen drei neue BlueMotion Technology-Pakete auf den Markt, die für verschiedene Modelle erhältlich sind.

Der Passat BlueMotion bietet mit dem 1.6 TDI (105 PS) ein außergewöhnlich gutes Verhältnis von Komfort und Dynamik auf der einen, sowie Sparsamkeit und vorbildlichen Emissionswerten auf der anderen Seite. Zu den verbrauchs- und emissionssenkenden Technologien gehören beim Passat BlueMotion die Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation), das Start-Stopp-System sowie diverse aerodynamische Maßnahmen. Analog zum neuen Polo und Golf BlueMotion wurde zudem die Ex- und Interieur-Ausstattung individualisiert. Der Passat BlueMotion ist ab 27.850 Euro erhältlich. Die Basistechnologien und Innovationen aus den BlueMotion Modellen fließen gleichzeitig in ein immer größeres Produktspektrum ein.

So bietet Volkswagen ab sofort weitere neun zusätzliche Fahrzeuge mit dem BlueMotion Technology-Paket an: Für den Golf und Golf Plus steht das 1.6 TDI Aggregat mit 105 PS bereit, das wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe und 7-Gang-DSG kombinierbar ist. Der Scirocco, Eos und Tiguan sind mit dem neuen 122 PS starken 1.4 TSI-Motor erhältlich. Für den Tiguan, die Passat Limousine, den Passat Variant und den Passat CC ist jetzt auch der 2.0 TDI als BlueMotion Technology mit 140 PS bestellbar. Mit einer neuen Zusatzfunktion wartet ab sofort der Passat 1.4 TSI BlueMotion Technology mit 7-Gang DSG auf: Mit Hilfe der neuen Freilauffunktion wird die kinetische (Roll-) Energie des Fahrzeugs besser genutzt. Dazu wird im Schubbetrieb der Motor ausgekuppelt und auf Leerlaufdrehzahl gehalten. Das Fahrzeug kann dadurch eine weitere Strecke rollen, bei vorausschauender Fahrweise sind Einsparungen von 0,5 Liter/100 km und mehr möglich.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Allrad-Auto des Jahres 2011: Volkswagen Touareg

119.432 Leser von Europas größtem Allradmagazin „Auto Bild Allrad“ haben den Volkswagen Touareg erneut zum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.