Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Volvo / Volvo News / Volvo führt System zur freiwilligen Alkoholkontrolle ein
Werbeanzeige

Volvo führt System zur freiwilligen Alkoholkontrolle ein

Volvo hat als erster Autohersteller weltweit ein System zur freiwilligen Alkoholkontrolle entwickelt und bietet dies unter dem Namen Alcoguard auch auf dem deutschen Markt für die meisten seiner Modelle an. Das Gerät ist in das Fahrzeug integriert und verhindert das Starten, sobald der Atemalkoholwert beim Fahrer einen definierten Wert überschreitet.

Beim Einsatz von Alcoguard, das mit modernster Brennstoffzellen-Technologie arbeitet, muss der Fahrer eine Atemprobe abgeben, bevor sich das Auto starten lässt. Dabei bläst er in ein handliches Mobilgerät von der Größe einer Fernbedienung, das den Atem analysiert und per Funksignal an die Fahrzeugelektronik übermittelt. Liegt der Alkoholwert über einer bestimmten Grenze lässt der Wagen sich nicht mehr starten. Das Gerät kann auf verschiedene Grenzwerte von 0,3 bis 0,8 Promille eingestellt werden.

Eine Manipulation des Geräts – beispielsweise durch externe Luftquellen – ist dank der hochentwickelten Sensorik ausgeschlossen. Der Volvo Alcoguard kostet 850 Euro zuzüglich Einbaukosten, die je nach Modell und dem individuellen Stundensatz der Werkstatt zwischen 50 und 90 Euro liegen.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Volvo XC60 gewinnt Import-Wertung

Der Volvo XC60 ist nicht nur das meistverkaufte Modell des schwedischen Premium-Herstellers, er ist auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.