Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Volvo / Volvo News / Volvo bietet den neuen S60 ab 27.000 Euro an
Werbeanzeige

Volvo bietet den neuen S60 ab 27.000 Euro an

Er kommt in Deutschland zwar erst im September auf den deutschen Markt, doch bereits jetzt will Volvo mit einem attraktiven Einstiegspreis potenzielle Interessenten für seinen neuen S60 anlocken. Das Mittelklassemodell des schwedischen Premiumanbieters wird nämlich bereits ab 27.000 Euro zu erwerben sein.

Für den Vortrieb bei der Basisversion sorgt ein Vierzylinder-Benziner mit Turboaufladung, der aus 1,6 Liter Hubraum 110 kW/150 PS leistet. Die Sicherheitsausstattung ist, wie bei Volvo üblich, vorbildlich, und auch bei den serienmäßigen Komfort-Features haben sich die Schweden nicht lumpen lassen. Wer eine stärkere Motorisierung und allerfeinsten Komfort genießen will, muss natürlich tiefer in den Geldbeutel greifen. Das stärkste Selbstzünderaggregat (151 kW/205 PS) mit Allrad ist ab 38.550 Euro erhältlich, die Benzinerversion (224 kW/304 PS) ab 44.900 Euro.

Mit dem S60 führt Volvo darüber hinaus eine neue Nomenklatur ein, die auch bei den anderen Baureihen Verwendung finden wird. Sie basiert auf den Überlegungen, dass zukünftig vier Themen maßgebliche Differenzierungen darstellen: Leistung, Drehmoment, CO2-Emissionen und Elektrifizierung. Die Nomenklatur wird gleichermaßen bei Benzinern (T) und Dieselversionen (D) eingesetzt, bei den mit Bio-Ethanol (E85) betriebenen FlexFuel-Modellen kommt wie bisher noch ein F hinzu. Je höher die Zahl hinter dem jeweiligen Buchstaben, desto leistungsstärker ist der Motor. So wird die Basisversion als S60 T3, das allradgetriebene Topmodell als S60 T6 AWD bezeichnet.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Volvo XC60 gewinnt Import-Wertung

Der Volvo XC60 ist nicht nur das meistverkaufte Modell des schwedischen Premium-Herstellers, er ist auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.