Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Computer / Virenschutz bremst den Rechner aus
Werbeanzeige

Virenschutz bremst den Rechner aus

Wenn der PC mal wieder ewig braucht, bis er startet und noch länger, bis sich das erste Bild bearbeiten lässt, sind wahrscheinlich nicht die Festplatte, CPU oder der Speicher schuld, sondern der Virenschutz. Die modernen Wächter knapsen einem Windows-Rechner oft kräftig Leistung ab.

Virenwächter und Security-Suites überwachen auf einem PC so ziemlich alles: Mails, die Sie an die Freundin schreiben, Webseiten, auf denen Sie herumsurfen, Dateien, die Sie speichern und laden und natürlich auch die illegalen Musik- und Filmdateien, die sonstwo herkommen und hingehen.

Wenn man eine Virensoftware installiert und nicht weiter einstellt, kontrolliert sie grundsätzlich erst einmal alles. Und das benötigt ordentlich Leistung. Ist der Rechner neu gekauft, fällt das gar nicht weiter auf, weil durch moderne CPU, viel Speicher und noch wenig installierte Software der PC oder das Notebook einem im Vergleich zum alten Gerät sowieso richtig schnell vorkommt. Er könnte aber noch viel schneller sein, wenn man den Virenwächter in die vertretbaren Schranken weist.

Das sollte man auch tun, denn nicht alle Schutzmechanismen sind auch nötig. Dabei sollte man sinnvoll abwägen. Ihre Haustür ist sicher auch nicht mit Wache, Videokamera, Mehrfachschlössern, Alarmanlage, Bewegungsmelder, Falltür, automatischem Notruf zur Polizei und Martinshorn ausgestattet – das ist in der Regel ja auch nicht nötig.

PCgo gibt in seiner neuesten Ausgabe die richtigen Tipps, an welchen Stellen im System und bei welchen Aktionen Sie die Einstellungen der Virensoftware verändern können und sollten. So kann jeder die Leistungsbremsen lösen, die die Virenhersteller einbauen und den eigenen PC wieder flottmachen.

P2News/WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH

Werbeanzeige

Check Also

Günstige PC-Monitore für Büroarbeit ausreichend

Manchmal reicht eine Nummer kleiner: Wer einen neuen Flachbildschirm für Büroarbeiten oder zur Filmwiedergabe sucht, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.