Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Arbeit & Geld / Verbraucherpreise im April voraussichtlich um 1,0 Prozent gestiegen
Werbeanzeige

Verbraucherpreise im April voraussichtlich um 1,0 Prozent gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im April 2010 gegenüber April 2009 nach bisher vorliegenden Ergebnissen voraussichtlich um 1,0% erhöhen (März 2010: + 1,1% gegenüber März 2009). Im Vergleich zum Vormonat März 2010 sinkt der Verbraucherpreisindex um 0,1%.

Wie in den Vormonaten wird die Teuerungsrate maßgeblich durch die starken Preiserhöhungen bei leichtem Heizöl und Kraftstoffen bestimmt. Im Gegensatz dazu wirkt die Gaspreisentwicklung im Vorjahresvergleich inflationsdämpfend.

Der für europäische Zwecke berechnete harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird sich im April 2010 gegenüber April 2009 voraussichtlich um 1,0% erhöhen (März 2010: + 1,2% gegenüber März 2009). Im Vergleich zum Vormonat sinkt der Index im April 2010 um 0,1%.

Die endgültigen Ergebnisse für April 2010 werden am 11. Mai 2010 veröffentlicht.

P2News/destatis

Werbeanzeige

Check Also

21,7 % mehr genehmigte Wohnungen im Jahr 2011

Im Jahr 2011 wurde in Deutschland der Bau von 228 400 Wohnungen genehmigt. Wie das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.