Werbeanzeige
Home / Wirtschaft und Finanzen / Konjunktur / Deutschland / Verarbeitendes Gewerbe minus 2,2 % zum Vormonat
Werbeanzeige

Verarbeitendes Gewerbe minus 2,2 % zum Vormonat

Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Dezember 2011 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 2,2 % niedriger als im November 2011 (nach – 1,4 % im November 2011 gegenüber Oktober 2011). Dabei verringerte sich der Inlandsumsatz im Dezember 2011 um 2,1 %. Die Umsätze mit ausländischen Abnehmern nahmen um 2,4 % ab. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts ging der Umsatz mit der Eurozone um 4,2 % zurück, der Umsatz mit dem restlichen Ausland um 1,0 %.

Innerhalb der umsatzmäßig wichtigsten Wirtschaftszweige sank der Umsatz im Dezember 2011 saison- und arbeitstäglich bereinigt am stärksten im Maschinenbau, und zwar um 6,8 %. Dabei verringerten sich der Inlandsumsatz um 4,2 % und der Auslandsumsatz um 8,3 %. Den geringsten Umsatzrückgang gegenüber dem Vormonat gab es mit – 0,6 % im Bereich der Metallerzeugung und -bearbeitung (Inland – 1,5 %, Ausland + 1,2 %).

Im Vergleich zum Dezember 2010 lag der arbeitstäglich bereinigte Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes im Dezember 2011 um 0,5 % niedriger. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern stieg in diesem Zeitraum um 3,2 %, der Auslandsumsatz fiel um 4,2 %. Dabei verringerten sich der Absatz in die Eurozone um 4,3 % und der Umsatz im Geschäft mit dem restlichen Ausland um 4,1 %.

Im Jahr 2011 lag das arbeitstäglich bereinigte Umsatzvolumen im Verarbeitenden Gewerbe um 7,2 % über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Das Inlandsgeschäft stieg dabei um 6,9 % und der Auslandsumsatz um 7,6 %.

P2News/destatis

Werbeanzeige

Check Also

Deutsche Wirtschaft ist ausgesprochen krisenfest

Trotz anhaltender Schuldenkrise in Europa und wiederholter Attacken aus London und New York will die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.