Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / LEXUS / LEXUS News / V10-Triebwerk – Herzstück des Supersportlers Lexus LFA
Werbeanzeige

V10-Triebwerk – Herzstück des Supersportlers Lexus LFA

Ein Highlight auf der Detroiter Motor Show ist zweifelsohne der neue Supersportwagen Lexus LFA, der in diesem Herbst in einer weltweit limitierten Stückzahl von 500 Einheiten auf den Markt kommt. Herzstück für den Straßen-Boliden, der in Deutschland 375.000 Euro kosten wird, ist das V10-Triebwerk, das von den Toyota-Rennsportingenieuren und den Hochdrehzahl-Experten von Yamaha gemeinsam entwickelt wurde.

Extremer Leichtbau, kompakte Abmessungen, ein verzögerungsfreies Ansprechen auf jede Gaspedalbewegung und müheloses Drehen bis in höchste Regionen in Kombination mit einer beeindruckenden Leistungsentfaltung machen den Reiz des 412 kW/560 PS starken Aggregats im LFA aus. Dazu passt auch die Exklusivität des Motors: Der eigens für den Lexus LFA entwickelte V-Zehnzylinder wird bis zur kleinsten Schraube ausschließlich für den Supersportwagen gefertigt.

Das extrem spontane Ansprechverhalten und die explosionsartige Kraftentfaltung bei höchsten Drehzahlen prägen den Charakter dieses Motors. Das frei ansaugende Triebwerk mit 4,8 Liter Hubraum liefert ein maximales Drehmoment von 480 Newtonmetern bei 6.800 U/min. Die variable Ventilsteuerung VVT-i für Ein- und Auslass, 12-Loch-Hochdruck-Einspritzdüsen und gleichlange Auspuffkrümmer optimieren den Gaswechsel und tragen dazu bei, dass im Bereich zwischen 3.700 und 9.000 U/min ständig mindestens 90 Prozent des maximalen Drehmoments abgerufen werden können. In jedem Gang und über das gesamte Drehzahlband hinweg sind beeindruckende Beschleunigungswerte erzielbar. 3,7 Sekunden dauert der Sprint von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 325 km/h.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Lexus CT 200h startet mit starkem Preis

Im ersten Quartal 2011 bringt Lexus als erste Premiummarke eine Kompaktlimousine mit Vollhybridantrieb auf den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.