Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Union und FDP verteidigen absolute Mehrheit
Werbeanzeige

Union und FDP verteidigen absolute Mehrheit

Werte für Merkel brechen ein

In der dritten Woche in Folge behaupten Union und Liberale bei den Wahlabsichten der Deutschen ihre Mehrheit von 50 Prozent. Allerdings fiel die Union in der wöchentlichen Umfrage des Hamburger Magazins stern sowie des Fernsehsenders RTL im Vergleich zur Vorwoche um 1 Punkt auf 37 Prozent zurück. Dafür stieg die FDP um 1 Punkt auf 13 Prozent. Einen Punktetausch gab es im rot-grünen Lager: Die SPD verbesserte sich leicht um 1 Punkt auf 24 Prozent, die Grünen sanken um 1 Punkt auf 10 Prozent. Einzig der Wert für die Linkspartei änderte sich nicht: Sie erreicht wie in der Vorwoche 11 Prozent. Für „sonstige Parteien“ würden 5 Prozent der Wähler stimmen.

Vertrauen eingebüßt hat in der vergangenen Woche Kanzlerin Angela Merkel. Auf die Frage, wen die Deutschen direkt zum Kanzler wählen würden, entschieden sich nur noch 47 Prozent für die CDU-Chefin, das sind 4 Punkte weniger als in der Woche zuvor. Sie liegt aber immer noch 22 Punkte vor SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier, der auf 25 Prozent kommt (+2).

Datenbasis: 2502 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 8. bis 12. Dezember 2008. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte,

Quelle: Forsa-Institut, Berlin
stern

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.