Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Sport / Reitsport / Überraschungssieg im Championat von Hannover
Werbeanzeige

Überraschungssieg im Championat von Hannover

Jubel bei Kathrin Müller und den 7500 Zuschauern in der Messehalle 2 der German Classics. Die 21-jährige aus Arnsberg-Voßwinkel gewinnt mit ihrer erst acht jährigen Stute Lifou das Championat der Kröpcke Passage in Hannover. Als erste Starterin im Stechen und dem einzigen strafpunktfreien Ritt verwies das junge Duo ihre erfahrenen Konkurrenten Markus Fuchs aus der Schweiz mit Erfolgspferd Nirmette und das Weltcupfinalsiegerpaar von 2006, Marcus Ehning mit Sandro Boy auf die Plätze des mit 20.000EUR dotierten Springens. “Das ist mein bislang größter Wurf” strahlte die Sportwissenschaftsstudentin, ” mein Pferd Lifou ist erst achtjährig und wir sind das erste Mal in einem solch schweren Parcours gestartet.

Sie hat wirklich ein enorm großes Kämpferherz!” Reiten ist bei Familie Müller eigentlich nur Hobby. Dass die junge Sauerländerin aber durchaus bei den Profis mithalten kann, hat sie schon im vergangenen Jahr gezeigt, als sie das Championat von Kiel mit Marius gewann. Und erst vor gut einem Monat kehrte sie als beste Deutsche mit Platz Zwei im Großen Preis vom Nationenpreisturnier in Zagreb zurück, bei dem die Reiterin des JPMorgen Asset Management Teams mit drei weiteren Teamkollegen mit Platz drei heimkehrte. Morgen wird sie wieder auf Erstpferd Marius setzen und hofft sich für den Großen Preis zu qualifizieren. ” Aber auch der Preis der Zukunft ist eine sehr wichtige Prüfung für mich!”, gab die glückliche Müllerin ihre Pläne für das Wochenende weiter kund.

Während die Siegerin heute noch ausgiebig feiern will, schonte sich Rider of the year, Thomas Frühmann. Der Österreicher schaute sich seine Kollegen mit 40 Grad Fieber vom Bett aus an, will aber morgen wieder bei der Entscheidung mitmischen.

Rasanz mit vier PS

Gegen Mittag gab es einen wahren Showdown in der Halle. In einem kombinierten Hindernisfahren für Vierspänner galt es, sich eine begehrte Wildcard zu sichern, die dem Sieger eine Startberechtigung an den internationalen FEI Indoor World Cup Prüfungen einbringt. Unter frenetischem Beifall gewann Bernhard Wendt jun. aus Bremen mit seinem Gespann um Agent, Aischa, Gondel und Weid Lady.

Völlig von der Atmosphäre, der reiterlichen Qualität und der Leistungsbereitschaft der Pferde war Familienministerin Ursula von der Leyen mitgerissen, “so volle Ränge an einem Freitag Nachmittag, zeigt, wie sehr die German Classics angenommen werden und wie sehr sich gerade Kinder und Jugendliche an Pferde binden und für diese begeistern können.” Besonders lobte sie den Family Day, an dem zwei Erwachsene, drei Kinder kostenfrei mit zur Veranstaltung bringen können.

Morgen stehen als Höhepunkte die mit 20.000 Euro dotierte Euroleasing-Trophy als Qualifikation zur Riders Tour Wertungsprüfung, die Qualifikation zur FEI Weltcupprüfung der Vierspänner, sowie der Grand Prix der Dressur auf dem vielseitigen Programm.

Ergebnisüberblick vom 26.10. 2007

Championat der Kröpcke Passage Hannover, internationales Springen Kl. S mit Stechen, dotiert mit 20.000 EUR:

1. Kathrin Müller (Arnsberg-Voßwinkel) mit Lifou 0 Strafpunkte/ 47,75 Sekunden im Stechen,
2. Markus Fuchs (Schweiz) mit Nirmette 4/41,72,
3. Marcus Ehing (Borken) mit Sandro Boy 4/ 41,95,
4. Gilbert Böpckmann (Lastrup) mit HGF Can fly 4/42,35,
5. Otto Becker (Sendenhorst) mit Grandilot 8/ 45,70,
6. Tobias Meyer (Dallgow) mit Remus 8/ 47,74.

JPMorgen Asset Management Preis der Zukunft-Finale 2007, 1. Wertung, Springprüfung Kl. S, dotiert mit 3.000 EUR:

1. Tobias Meyer (Dallgow) mit Grandalena 0 Strafpunkte/ 51,52 Sekunden,
2. Kristian Kniha (München) mit Arabella 0/ 54,48,
3. Jan Wernke (Holdorf) mit Adelaide 0/ 55,21,
4. Mario Stevens (Molbergen) mit Gialotta 0/ 56,15,
5. Matthias Weber (Overath) mit Blue Eye 0/ 57,11,
6. Jens Baackmann (Nottuln) mit Shoemaker 0/ 57,40.

Preis der Firma Paul Schockemöhle Logistics, Wild Card Qualifikation für den FEI Welt Cup der Vierspäner, Fahrprüfung Kl. S mit 2 Umläufen, dotiert mit 1000 EUR:

1. Bernhardt jun. Wendt (Bremen) mit Agent, Aischa, Gondel, Weid Lady 228.36 Sekunden,
2. Christian Plücker (Waldeck) mit Rascal, Snoopy, Bill, Babalu 139,34,
3. Rainer Duen (Thüle) mit Magic Lady, Gigolo, Con Air, Ricarda D 241,88,
4. Max Dangel (Vechta) mit Spitfire, Tornado, Thunderbird, Tupolev 277,29,
5. Raphael Tobias (Düsseldorf) mit Achat, Calon, Marry Joe, Matcho B 289,74.

Werbeanzeige

Check Also

Aachener Reitturnier geht von weiteren TV-Übertragungen aus

Die Veranstalter des CHIO in Aachen sehen derzeit nicht die Gefahr, dass das Fernsehen die …