Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Überaschende Personalentscheidung von Guido Westerwelle
Werbeanzeige

Überaschende Personalentscheidung von Guido Westerwelle

Hans-Ulrich Klose

Überaschende Personalentscheidung von Guido Westerwelle: Der Bundesaußenminister will den Sozialdemokraten Hans-Ulrich Klose zum neuen Koordinator der deutsch-amerikanischen Beziehungen ernennen. Das berichtet stern.de, die Online-Ausgabe des Hamburger Magazins stern. Als neuer Beauftragter des Außenministeriums für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe ist der frühere FDP-Bundestagsabgeordnete Markus Löning vorgesehen. Wie Regierungskreise dem Online-Magazin bestätigten, sollen die beiden Personalien noch diesen Monat im Kabinett verabschiedet werden. Weder Klose noch Löning wollten auf stern.de-Nachfrage Stellung nehmen.

Die Entscheidung des FDP-Vorsitzenden für den 72-jährigen Klose, der nach stern.de-Informationen allerdings noch nicht endgültig zugestimmt hat, ist bemerkenswert. Denn der Hamburger Politiker ist einer der dienstältesten SPD-Bundestagsabgeordneten. Nach dem Rücktritt von Hans Jochen Vogel war er zeitweise Fraktionschef. In seiner neuen Funktion würde Klose den Parteigenossen Karsten D. Voigt ablösen, der das Amt seit 1999 inne gehabt hatte.

Löning saß bis 2009 für die FDP im Bundestag, wo er sich vor allem in der Europapolitik engagierte. Seit 2004 ist er Vorsitzender der Berliner FDP und sitzt auch im Bundesvorstand der Liberalen. Bisher war Günter Nooke von der CDU Menschenrechtsbeauftragter.

P2News/stern

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.