Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Treffen zwischen SPD und Linke auf Landesebene
Werbeanzeige

Treffen zwischen SPD und Linke auf Landesebene

Zweieinhalb Monate vor der Landtagswahl in NRW suchen Spitzenpolitiker von SPD und Linkspartei den Kontakt. Nach Informationen der WAZ-Mediengruppe trafen sich SPD-Landesvize Jochen Ott und Linken-Landeschefin Katharina Schwabedissen vor wenigen Tagen zu einem etwa halbstündigen Gespräch in Düsseldorf. Im SPD-Landesvorstand löste das Treffen `massive Verärgerung“ aus, wie es am Rande des Parteitags in Dortmund hieß. Sowohl Ott, der mit 69 Prozent als stellvertretender SPD-Landeschef bestätigt wurde, als auch Schwabedissen nannten gegenüber der WAZ-Gruppe ihr Treffen in einem Cafe `ganz normal“. Man habe sich kennenlernen wollen. Ott habe sie angerufen, so die Linken-Chefin. `Wir haben keine Koalitionsgespräche geführt“, versicherte sie. Ott sagte, man habe über `allgemeine politische Dinge“ geredet. Er sei dabei zu dem Ergebnis gekommen, `dass die Linke weder regierungswillig noch regierungsfähig ist“. Die SPD-Spitze hatte zuletzt betont, es gebe auf Landesebene kein Mandat für Gespräche mit der Linkspartei. Im Umfeld von SPD-Chefin Hannelore Kraft hieß es, sie sei `stinksauer“ über das Treffen. Der WAZ-Gruppe sagte sie: `Wenn es solche Gespräche gegeben hat, waren das absolute Alleingänge mit keinerlei Legitimation durch den SPD-Landesvorstand.“

P2News/Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.