Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Treffen im ewigen Eis
Werbeanzeige

Treffen im ewigen Eis

Die MS HANSEATIC durchquert die Disko-Bucht, Grönland, am Ende der Nordwestpassage

Im Sommer dieses Jahres gibt es eine Premiere bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Die Expeditionsschiffe MS BREMEN und MS HANSEATIC durchqueren zeitgleich die legendäre Nordwestpassage und treffen im ewigen Eis aufeinander. Die Reisen starten Mitte August und führen die Expeditionsgäste 25 Tage lang durch beeindruckende Eislandschaften.

Die MS BREMEN legt am 15. August in Kangerlussuaq, Grönland, ab. Mächtige Eisberge und Gletscher begleiten das Schiff auf seinem Weg in Richtung Nordwestpassage. Hintergrundwissen und spannende Berichte erfahrener Lektoren an Bord vertiefen den hautnahen Einblick in die Arktis. Auf dem Programm stehen außerdem Fahrten mit dem Zodiac zu historischen Expeditionsplätzen, wie dem Überwinterungsplatz der Franklin-Expedition, bevor das Schiff in Nome, Alaska, sein Ziel erreicht.

Die Reise der MS HANSEATIC startet am 12. August aus der entgegengesetzten Richtung in Nome mit beeindruckenden Impressionen der Inuitkultur und endet im isländischen Reykjavik. Der geringe Tiefgang des Schiffes ermöglicht die Fahrt nahe an der Arktisküste und verspricht faszinierende Ausblicke auf Eisformationen und Tierwelt, wie etwa Eisbären und Belugawale.

Beide Expeditionsschiffe gehören zu den wenigen Schiffen weltweit, die dank der speziellen Bauweise diese Routen befahren können. Natürlich bestimmen die Wetter- und Eisbedingungen in diesem Gebiet die Reiseplanungen mit. Bei guten Bedingungen gibt es eine „eisige“ Begegnung beider Schiffe auf halber Strecke mit gegenseitigem Schiffsbesuch. Weitere Informationen erhalten Sie im Reisebüro.

P2News

News-Reporter
(Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH/News-Reporter)
Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.