Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Toyota / Toyota News / Toyota ruft iQ in die Werkstätten
Werbeanzeige

Toyota ruft iQ in die Werkstätten

Zu einem Software-Update für die elektrische Servolenkung ruft Toyota in Deutschland 13.609 Fahrzeuge seines iQ in die Werkstätten. Über den freiwilligen Rückruf Toyotas werden die betroffenen Halter durch das KBA informiert.

Grund für die Aktion ist eine mögliche Schwergängigkeit der elektrischen Servolenkung. Sie könnte eintreten, wenn das Fahrzeug Vibrationen ausgesetzt wird, wie sie möglicherweise beim Befahren von sogenannten Rüttelstreifen auf Autobahnen entstehen. In einem bestimmten Frequenzbereich könnten die Vibrationen von den Sensoren der elektrischen Servolenkung fehlinterpretiert werden, teil der Hersteller mit. In einem solchen Fall würde der Fahrer durch eine Signallampe im Cockpit gewarnt und die Betätigung der Lenkung erfordert einen erhöhten Kraftaufwand. Das Fahrzeug bleibe jedoch in jedem Falle lenkbar, versichern die Kölner. Unfälle in diesem Zusammenhang seien nicht bekannt.

P2News/Auto-Reporter

Werbeanzeige

Check Also

Toyota setzt auf Elektromobilität

Der Auftritt von Toyota auf der Auto Shanghai 2011 (21. bis 28. April 2011) steht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.