Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Toyota / Toyota Corolla Verso: Die Antriebsvariationen des Corolla Verso
Werbeanzeige

Toyota Corolla Verso: Die Antriebsvariationen des Corolla Verso

Antrieb: Die Antriebsvariationen des Corolla Verso

Dieselmotoren

Die hochmoderne Dieselmotoren-Generation des Corolla Verso stammt aus europäischer
Produktion und verbindet ein Maximum an Leistung mit minimalen Verbrauchs-
und Emissionswerten. Das Top-Aggregat unter den Toyota Selbstzündern –
der 2,2-Liter D-CAT – entwickelt eine Leistung von 177 PS (130 kW) bei 3.600 U/min
und ein maximales Drehmoment von 400 Nm zwischen 2.000 und 2.600 U/min.
Der Corolla Verso 2,2-Liter D-CAT beschleunigt in 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h
und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Toyota erfüllt mit diesem
Motor den Wunsch vieler Kunden nach einem leistungsstarken Diesel im Corolla
Verso und tritt zugleich den Beweis an, dass sich Fahrspaß und Umweltverträglichkeit
keineswegs ausschließen.

Mustergültig verhalten sich die Dieselmotoren hinsichtlich der CO2-Emissionen und
hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs. 173 g/km emittiert der 2,2-Liter D-4D, 178 g/km
beträgt der Messwert für den 2,2-Liter D-CAT Motor. Der Gesamtverbrauch liegt bei
6,6 Liter Diesel (2,2-Liter D-4D) beziehungsweise 6,8 Liter (2,2-Liter D-CAT).

In der Spitzenversion der Motorenbaureihe kommt das innovative Toyota Abgas-
Reinigungssystem D-CAT (Diesel Clean Advanced Technology) zum Einsatz.
Dieses System überwindet die technologischen Hürden bei der Abgasreinigung und reduziert
zeitgleich sowohl Rußpartikel als auch Stickoxide. Verglichen mit den Grenzwerten
der Abgasnorm Euro 4 für Diesel-Pkw emittiert der Toyota D-CAT Motor bis
zu 50 Prozent weniger Stickoxide und bis zu 80 Prozent weniger Rußpartikel.
Damit unterschreitet er bereits heute die Stickoxid- und Partikel-Grenzwerte der künftigen
Euro 5 Abgasnorm, die 2009 in Kraft tritt. Das System arbeitet zudem vollkommen
wartungsfrei und benötigt keinerlei Additive.

Der 2,2-Liter D-4D wird im Modelljahr 2007 serienmäßig mit einem wartungsfreien
Dieselpartikelfilter ausgerüstet. An den Leistungsdaten ändert sich dagegen nichts:
Der Selbstzünder entwickelt in der Spitze 136 PS (100 kW) bei 3.600 U/min und ein
maximales Drehmoment von 310 Nm zwischen 2.000 und 2.800 U/min. Der Corolla
Verso 2.2 D-4D passiert die 100 km/h-Marke nach 10,2 Sekunden und erreicht eine
Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h.

Beide Motoren werden vollständig aus Leichtmetall gefertigt. Diese Gewichtsoptimierung
trägt so ihren Teil zu dem geringen Kraftstoffverbrauch bei. Zwei gegenläufig
rotierende Ausgleichswellen bürgen für ein besonders geringes Geräusch- und
Vibrationsniveau im Innenraum.

Die leichten Motoren ermöglichen darüber hinaus eine gleichmäßigere Achslastverteilung
und leisten damit einen Beitrag zur optimierten Fahrdynamik. Serienmäßig
übertragen die 2,2-Liter Dieselmotoren ihre Kraft über ein Sechsgang-Schaltgetriebe
auf die Vorderräder.

Die aktuelle Dieselgeneration ist mit dem Ölwechsel-Management-System OMMS
(Oil Maintenance Monitoring System) ausgerüstet, das eine bestmögliche Ausnutzung
des Motoröls gewährleistet. In Abhängigkeit von den Einsatzbedingungen
wird dem Fahrer der optimale Zeitpunkt für den Ölwechsel angezeigt.

Benzinmotoren

Toyota bietet für den Corolla Verso auch weiterhin zwei wirtschaftliche Benzinmotoren
an, die beide die Schadstoffnorm Euro 4 erfüllen. Die Basismotorisierung
unter den Benzinern bildet der 1,6 VVT-i mit intelligenter variabler Ventilsteuerung.
Der Motor leistet 110 PS (81 kW) bei 6.000 U/min und entwickelt ein maximales
Drehmoment von 150 Nm bei 3.800 U/min.

Der hubraumstärkere 1,8 VVT-i mit intelligenter variabler Ventilsteuerung stellt 129 PS
(95 kW) bei 6.000 U/min zur Verfügung. Sein maximales Drehmoment von 170 Nm
liegt bei 4.200 U/min an.

Getriebe

Für die Dieselmotoren stehen moderne Sechsgang-Schaltgetriebe bereit, die perfekt
auf den Charakter der drehmomentstarken Aggregate abgestimmt sind. Die Schaltbox
mit Dreiwellen-Layout ist leicht und kompakt, arbeitet präzise und reibungsarm
und trägt damit zur hohen Wirtschaftlichkeit und Fahrdynamik des Corolla Verso bei.
Die beiden Benzinmotoren bringen ihre Antriebskräfte über manuelle Fünfgang-
Schaltgetriebe auf die Straße.

Der 1,8-Liter Benziner kann wahlweise mit dem Toyota
MultiMode-Getriebe MMT geordert werden, einem automatisierten Schaltgetriebe,
das die Vorteile eines Automatikgetriebes mit denen einer manuellen Schaltbox
vereint.

Werbeanzeige

Check Also

Toyota setzt auf Elektromobilität

Der Auftritt von Toyota auf der Auto Shanghai 2011 (21. bis 28. April 2011) steht …