Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Tomatensaat selbst gemacht
Werbeanzeige

Tomatensaat selbst gemacht

Wem in diesem Sommer eine Tomatensorte besonders gut schmeckt, dem empfiehlt die Internetplattform flora-garten.de, sich das Saatgut schon jetzt zu sichern. So kann man die roten Früchte in der nächsten Saison aus eigenem Anbau genießen.

Man muss dazu die reifen Tomaten in Scheiben schneiden, die gallertartige Substanz samt Samen herauslöffeln und die Masse in Wasser gären lassen. Anschließend werden die Samen mit einem Sieb herausgefiltert. Vor direkter Sonnenstrahlung geschützt, trocknen sie dann auf einem Küchentuch oder in einem Teefilter an einem hellen, luftigen Ort. Kühl gelagert hält sich das Saatgut bis zu vier Jahre.

Gruner+Jahr AG & Co KG, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …