Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Technik / Test: Günstige Drucker liefern gute Qualität
Werbeanzeige

Test: Günstige Drucker liefern gute Qualität

Drucken, kopieren, scannen und sogar faxen – viele Drucker sind heute wahre Alleskönner. Wer jedoch nur Texte oder Fotos vom PC oder von der Digitalkamera aufs Papier bringen möchte, benötigt kein Multifunktionsgerät. Stattdessen reicht ein herkömmlicher Tintenstrahldrucker. Welches Modell in der Preisklasse bis 100 Euro am besten und günstigsten druckt, hat COMPUTERBILD bei sieben Geräten getestet.

Alle Testkandidaten druckten Fotos in Fotolabor-Qualität. Die besten Ergebnisse schafften Testsieger HP Photosmart D5460 (100 Euro) und der zweitplatzierte Canon Pixma iP4600 (91 Euro) – Ausdrucke waren brillant und detailreich. Die schlechteste Qualität lieferte das letztplatzierte Gerät im COMPUTERBILD-Test: Epsons Stylus S20 (47 Euro) druckte Fotos insgesamt etwas matt und einen Tick zu hell. Schwarz-Weiß druckten alle Geräte „gut“, Ausnahme war auch hier das Modell von Epson mit „befriedigend“.

Geduld war teilweise beim Geschwindigkeitstest gefragt: Für eine Textseite benötigte der Epson Stylus S20 selbst mit der Treibereinstellung „schnell“ ganze 23 Sekunden. Zum Vergleich: Alle anderen Testkandidaten waren damit nach sechs bis acht Sekunden fertig. Für ein 10×15-Foto brauchte der Pixma iP4600 nur 44 Sekunden, das Epson-Gerät dagegen unglaubliche zehn Minuten.

Unterschiede ergaben sich auch bei den Druckkosten: Wer Texte mit dem HP Deskjet D4630 druckt, zahlt fast sechs Cent pro Seite – der teuerste Textdruck im COMPUTERBILD-Test. DIN-A4-Farbseiten auf Spezialpapier kosten zwischen 27 Cent (HP Photosmart D5460) und 55 Cent mit dem letztplatzierten Drucker. Zwar lieferten alle Testkandidaten gute Foto- und Farbausdrucke, allerdings sind dafür auch zwischen 39 und 70 Cent pro 10×15-Abzug fällig. Unangenehm: Alle Testgeräte machten beim Drucken viel Lärm, Lexmarks Z2420 (69 Euro) am meisten. Preis-Leistungs-Sieger wurde der Canon Pixma iP2600, er ist mit 38 Euro recht günstig und druckt schnell und in guter Qualität. 62 Cent pro 10×15-Foto-Abzug sind allerdings sehr teuer.

Dennoch gibt es Wege, der Kostenfalle zu entgehen. Wer auf Ersatztinte von Drittanbietern setzt, kann bis zu 50 Prozent sparen, ohne nennenswerte Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

COMPUTERBILD, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Samsung Galaxy Xcover im Test

Aus der koreanischen Handyschmiede Samsung stammt eines der ersten ziemlich robusten Android-Handys überhaupt. Denn das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.