Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / „Telekom, Lidl und Co. – Überwachen ohne Grenzen?“
Werbeanzeige

„Telekom, Lidl und Co. – Überwachen ohne Grenzen?“

Immer mehr deutsche Großunternehmen geraten in den Verdacht krimineller Machenschaften: Es geht um Überwachen, Spionieren, Abhören – nicht nur von eigenen Mitarbeitern. Haben die Konzernchefs kein Rechtsbewusstsein mehr? Das marktwirtschaftliche System werde infrage gestellt, wenn Unternehmen und Manager „demonstrieren, dass sie die Bindung an Recht und Gesetz offensichtlich für sich selber nicht mehr für maßgeblich halten“, so der CDU-Fraktionsgeschäftsführer Norbert Röttgen. Die Möglichkeiten der Datenspeicherung und -analyse werden durch die technische Entwicklung immer vielseitiger und verlockender – ihr Missbrauch allerdings auch. Wie weit dürfen Konzerne gehen, um z.B. das Durchsickern von brisanten internen Informationen zu verhindern? Sind die derzeitigen Regeln zum Schutz der Privatsphäre ausreichend? Braucht Deutschland einen strengeren Datenschutz?

Gaby Dietzen diskutiert in der PHOENIX Runde u. a. mit Gerhard Baum (ehem. Bundesinnenminister, Mitglied Aufsichtsrat Telekom) und Peter Schaar (Bundesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit).

Programmhinweis für Donnerstag, 5.Juni 2008, 22.15 Uhr

Wiederholung um 00.00 Uhr.

PHOENIX, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …