Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Wolfgang Kubicki

Themen - Archiv: Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki fordert Birgit Homburgers Rücktritt

Der FDP-Spitzenpolitiker Wolfgang Kubicki fordert den Rücktritt der Fraktionsvorsitzenden seiner Partei im Bundestag, Birgit Homburger. „Bei aller Liebe zu Frau Homburger können wir nicht davon sprechen, dass sie eine dramatische öffentliche Wahrnehmung zugunsten der FDP verbreitet hat“, begründet der Fraktionschef der schleswig-holsteinischen FDP dies im „Weser-Kurier“. „Es gibt Journalisten, die …

weiter....

FDP-Spitze: Kubicki-Kritik nicht hilfreich

Die Bundes-FDP hat die harte Kritik des schleswig-holsteinschen FDP-Fraktionschefs Wolfgang Kubicki am Zustand seiner Partei und an Parteichef Guido Westerwelle zurückgewiesen. „Wer Verantwortung in der FDP trägt, der sollte seine Debattenbeiträge so konstruktiv anlegen, dass sie bei den Wahlen im nächsten Jahr helfen“, verlautete aus der Parteiführung, wie der in …

weiter....

Auftakt zum Neustart der FDP

Als wichtigstes Ergebnis der Führungsklausur der Liberalen hat Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki die Tatsache hervorgehoben, „dass die FDP ab sofort nicht mehr den Eindruck erwecken will, wir wüssten immer alles besser“. Das betreffe ganz praktisch auch die Debatten um die Steuerreform und um die Reform des Gesundheitswesens, hob Kubicki im …

weiter....

Kubicki regt Erhöhung des Spitzensteuersatzes um 2,5 Prozent an

Schleswig-Holsteins FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki hat sich für eine Erhöhung des Spitzensatzes bei der Einkommenssteuer von jetzt 45 auf 47,5 Prozent ausgesprochen. Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ sagte Kubicki vor dem Hintergrund der Debatte über soziale Gerechtigkeit: „Vorausgesetzt, das so gewonnene Geld bleibt im System zur Entlastung der unteren und mittleren Einkommensbezieher, …

weiter....

FDP sagt Ende der Landesbanken voraus

Für die FDP haben die Landesbanken auf Dauer keine Zukunft mehr. „Es gibt für die Landesbanken kein tragfähiges Geschäftsmodell, das ihre Existenz unter Beteiligung der öffentlichen Hand dauerhaft rechtfertigen könnte“, sagte FDP-Bundesvorstandsmitglied Wolfgang Kubicki der Rheinischen Post. Der schleswig-holsteinische FDP-Fraktionschef plädiert deshalb für einen „gezielten Ausstieg“. Die FDP habe auf …

weiter....