Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Volkszählung

Themen - Archiv: Volkszählung

Der Zensus 2011 hat begonnen

Die große Volkszählung 1981 scheiterte an den Wutbürgern, von denen es damals noch mehr gab als heute. Und auch bei der deutlich abgespeckten Durchführung 1987 war der Widerstand der Boykotteure erheblich. Der Staat wollte wissen, wie groß das Staatsvolk war, doch das Volk vermutete andere Absichten dahinter, nämlich Kontrolle und …

weiter....

Deutsche haben wenig Einwände gegen Volkszählung

Die für Mai geplante Volkszählung wird offenbar von weiten Teilen der Bevölkerung akzeptiert. In einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern erklärten 78 Prozent der Bürger, sie würden offen Auskunft geben, sollten sie im Rahmen der Zensus-Befragung dafür ausgewählt werden. 17 Prozent erklärten, sie würden sich so weit wie möglich …

weiter....

Der 9. Mai 2011 ist Zensusstichtag – warum eigentlich?

Am 9. Mai 2011 ist Stichtag für den Zensus 2011. Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zählen an diesem Tag, wie viele Einwohnerinnen und Einwohner Deutschland hat. Für die Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen der modernen Volkszählung direkt befragt werden, heißt das: sie müssen sich bei ihren …

weiter....

Volkszählung Zensus 2011

Volkszählung 2011 – die zentrale Vollerfassung hinter unserem Rücken“, lautet einer der Slogans, mit denen Datenschützer vor dem „Zensus 2011“ warnen. Denn im Gegensatz zur letzten Volkszählung 1987, die man mit einer persönlichen Verweigerung gegen ein Bußgeld boykottieren konnte, werden die meisten Bürger nächstes Jahr gar nicht erst gefragt – …

weiter....

Volkszählung 2011 Neue, alte Sorgen

Im Frühjahr 1987 gab es für politisch interessierte Bürger nur ein Thema: die Volkszählung. Der Zensus war von heftigen Protesten begleitet. Schon damals warnten Aktivisten vor der drohenden Verdatung der Republik. Waren diese Warnungen damals berechtigt, so sind sie es heute erst recht. Selbst wenn man anerkennt, dass für die …

weiter....

Volkszählung in Europa

Ein Aufschrei ging 1983 durch das Land – und das nur wegen eines Fragebogens. Hunderte Bürgerinitiativen gründeten sich, mit Prominenten wie Forsa-Chef Manfred Güllner oder Günter Grass an der Spitze. Viele Bürger, durch die hitzigen Debatten über die Mittelstrecken-Stationierung, die Atompolitik und die Erweiterung des Frankfurter Flughafens um die „Startbahn …

weiter....