Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Verluste

Themen - Archiv: Verluste

Verlustverrechnung bei der Abgeltungsteuer

Auch bei den der Abgeltungssteuer unterliegenden Kapitaleinkünften können negative Erträge (Verluste) entstehen. Neben bezahlten Stückzinsen beim Kauf festverzinslicher Wertpapiere und negativen Zwischengewinnen bei Investmentfonds sind dies vor allem Veräußerungsverluste beim Verkauf von Aktien oder anderen Kapitalanlagen. Solche Verluste werden von der depotführenden Bank – soweit möglich – zunächst auf die …

weiter....

Einzelhandel beklagt Milliardenenverluste durch Diebstahl

Die Inventurdifferenz im Hamburger Einzelhandel liegt nach Angaben des Einzelhandelsverbands Hamburg im dreistelligen Millionenbereich. Ulf Kalkmann, Geschäftsführer des Verbandes, sagte in der Nachrichtensendung „NDR aktuell“ des NDR Fernsehens: „Wir haben im Jahr 100 Millionen Euro an Inventurdifferenzen, davon mehr als 50 Prozent wegen Kundendiebstahls“, so Kalkmann. 30 Prozent der Verluste …

weiter....

BDI-Präsident lehnt staatliche Hilfen für Airlines ab

BDI-Präsident Hans-Peter Keitel hat staatliche Hilfen für Airlines und andere Unternehmen abgelehnt, denen wegen der Aschewolke wirtschaftliche Schäden entstanden sind. „Die Frage von Staatshilfen halte ich im Moment nicht für vorrangig“, sagte Keitel der „Rheinischen Post“ . Volkswirtschaftlich gesehen sei das Thema Aschewolke „aufgrund der kurzen Dauer nicht so dramatisch“, …

weiter....

Verband der Händler und Werkstätten rechnet mit Pleitewelle

Wegen des Wegfalls der Abwrackprämie rechnet der Zentralverband des deutschen Kfz-Gewerbes im kommenden Jahr mit 1200 Insolvenzen unter den 39000 deutschen Autohändlern und -Werkstätten. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende Rheinische Post. Trotz der Absatzförderung mit Steuermitteln habe die durchschnittliche Rendite der Mitglieder 2009 bei unter einem Prozent gelegen. Im …

weiter....

Rekordverlust bei der britischen Royal Bank of Scotland

Die angeschlagene Bank fuhr im vergangenen Jahr einen Rekordverlust von rund 27 Milliarden Euro (24,1 Milliarden Pfund) ein, wie die Bank in einer Pressemeldung mitteilte. Die inzwischen teilverstaatlichte Bank verbuchte somit den größten Verlust in der Geschichte Großbritanniens, den je ein Unternehmen eingefahren hat. Laut Angaben der Royal Bank of …

weiter....

Staatsbank KfW drohen bis zu 400 Millionen Euro Verlust

Der staatlichen Förderbank KfW drohen durch ihr finanzielles Engagement in Island Verluste in bisher ungeahnter Millionenhöhe. Das Institut ist mit insgesamt 799 Millionen Euro in Island engagiert, zitiert die Rheinische Post aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den Finanzausschuss des Bundestages. Davon sind 400 Millionen Euro direkt in Darlehen sowie …

weiter....