Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Unternehmen

Themen - Archiv: Unternehmen

Ältere Arbeitnehmer gewinnen an Bedeutung

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels gewinnen ältere Arbeitnehmer immer mehr an Bedeutung. Das ergibt eine repräsentative Arbeitnehmer-Umfrage der IW Consult im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und der Wirtschaftswoche. Ein Drittel der befragten Arbeitnehmer gab an, die Wertschätzung der älteren Beschäftigten im Unternehmen sei in den vergangenen drei Jahren …

weiter....

Eon-Bilanzpressekonferenz

Eon-Aktionäre sind zurzeit wahrlich nicht zu beneiden. In diesem Jahr steht ihr Unternehmen vor einem bitteren Gewinneinbruch, und 2012 wird wohl auch nicht wirklich gut. Die Brennelementesteuer belastet den Energiekonzern in diesem Jahr mit rund 1 Mrd. Euro. Das Gashandelsgeschäft wird einen Verlust einfahren, der ebenfalls bei etwa 1 Mrd. …

weiter....

Deutschlands beste Arbeitgeber 2011 ausgezeichnet

Dr. Ralf Brauksiepe, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, hat gestern Abend gemeinsam mit Frank Hauser, Leiter des Great Place to Work Institut Deutschland, die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2011“ gewürdigt. „Nur gute Unternehmen gewinnen zukünftig gute Fachkräfte“, sagte Staatssekretär Brauksiepe anlässlich der Preisverleihung. …

weiter....

Patriarchen können aufatmen

Es gibt gute Gründe für eine Frauenquote und gute Gründe dagegen. Es gibt aber nicht einen guten Grund für eine freiwillige Frauenquote. Dass die Frauenministerin mit ihren Forderungen hinter der Arbeitsministerin zurückbleibt, ist schon schwach genug. Doch was sie fordert, wird auch den letzten besorgten Konzernpatriarchen beruhigen. Von Schröder hat …

weiter....

11% der Unternehmen haben IT-Sicherheitsprobleme

11% der Unternehmen mit zehn und mehr Beschäftigten in Deutschland waren im Jahr 2009 von akuten Sicherheitsproblemen im Zusammenhang mit ihren Informations- und Kommunikationssystemen betroffen. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Fünften Nationalen IT-Gipfels am 7. Dezember 2010 in Dresden mit. Der Großteil dieser Unternehmen (74%) gab an, …

weiter....

Bildung – Unternehmen investieren mehr als 2 Milliarden Euro

Unternehmen in Deutschland haben im vergangenen Jahr mindestens 2,2 Milliarden Euro in die Hochschulbildung investiert. Damit wendeten die Unternehmen doppelt so viel Geld für die akademische Bildung auf wie für Forschungsprojekte an Hochschulen. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und des Stifterverbands …

weiter....

Aufschwung hat leicht an Kraft verloren

Der Aufschwung der deutschen Industrie hat im Verlauf des dritten Quartals 2010 leicht an Schwung verloren. Kurz vor Beginn des vierten Quartals legte die industrielle Fertigung allerdings wieder stärker zu. Darauf deutet die hohe Dynamik im industrie- und baunahen Handel mit Metallhalbzeug. Die aktuelle Geschäftsklimaumfrage des Wirtschaftsverbandes Großhandel Metallhalbzeug e. …

weiter....

Ursachen für das Scheitern junger Unternehmen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat beim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) die Studie „Ursachen für das Scheitern junger Unternehmen in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens“ in Auftrag gegeben. Die Studie identifziert eine unzureichende Startfinanzierung, unerwartete Marktveränderungen und strategische Fehlentscheidungen als Hauptgründe für das Scheitern junger Unternehmen. Das …

weiter....

Wirtschaftspolitiker der Union wollen Deutschlandfonds fortführen

Die Wirtschaftspolitiker der Union im Bundestag wollen den Deutschlandfonds für staatliche Unternehmenskredite nach 2010 fortführen. „Wir wollen den Deutschlandfonds zum Jahresende nicht einfach pauschal auslaufen lassen, sondern Teile davon dauerhaft neu ausrichten“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Joachim Pfeiffer, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Pfeiffer will …

weiter....