Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Ulla Schmidt

Themen - Archiv: Ulla Schmidt

Wann Fusionen von Krankenkassen zur Gefahr werden

Die Meinungen bezüglich der vermehrten Zusammenschlüsse von Krankenkassen gehen weit auseinander. Während die einen die sogenannten „Elefantenhochzeiten“ begrüßen, weil dadurch Kosten gespart würden, befürchten die anderen einen Systemkollaps. Dieser könnte dann nur verhindert werden, wenn die entstandenen Branchenriesen im Fall einer Insolvenz staatliche Unterstützung erhalten würden. Das Versicherungsportal private-krankenversicherung.de berichtet …

weiter....

Weiterentwicklung der Zusatzbeiträge Ulla lässt grüßen

Die Gesundheitspolitiker der Koalition raufen um die künftige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung und verwalten doch nur Ulla Schmidts Erbe, den Gesundheitsfonds. Dem wohnt nach wie vor nicht der Zauber eines Anfangs inne, sondern ein gesetzlich fixiertes Problembündel: Es kann noch so viel gespart werden, der Fonds finanziert immer nur 95 …

weiter....

Armutszeugnis Gesundheitskarte

Totgesagte leben länger: Die elektronische Gesundheitskarte kommt – wenn auch deutlich abgespeckt. Die IT-Branche dürfte es mit Genugtuung vernommen haben. Bislang investierte sie Millionen in das Prestigeprojekt von Ex-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Jetzt kann sie die Früchte ihrer Arbeit endlich ernten. Für die Versicherten dürfte sich allerdings wenig ändern. Sie werden …

weiter....

Teure Kassen, mutlose Politik

Ex-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt behauptet, eine Krankenkasse, die einen Zusatzbeitrag verlangt, habe schlecht gewirtschaftet. Das ist falsch. Zwar verschwenden tatsächlich viele Kassen Geld mit inhaltsleeren Mitgliederpostillen, teuren Bonusprogrammen und zu viel Verwaltung. Doch den Keim für die aktuelle Misere haben einst Schmidt und die sie stützende Kanzlerin mit dem Gesundheitsfonds gelegt, …

weiter....

Gleichmacherei unter Ärzten – Kommentar

Gern schwingen Ärzte gegen Ulla Schmidt die Sozialismus-Keule. Dabei vergessen sie, dass ihre eigene Selbstverwaltung der Maxime folgt, keine Praxis pleite gehen zu lassen. Das ist dem Ziel einer flächendeckenden Versorgung geschuldet, aber nichtsdestotrotz Sozialismus pur. Die Ärzte wollen nach Leistung bezahlt werden, aber ohne Wettbewerb. Das neue Honorarsystem treibt …

weiter....

Der Gesundheitsfonds ist eine Missgeburt.

Inzwischen dürfte jeder Versicherte in Deutschland verstanden haben, dass die Einführung des Gesundheitsfonds, das größte sozialpolitische Experiment der vergangenen Jahrzehnte, vor allem eines bedeutet: mehr Kosten. Schon vor seinem Start steckt der Fonds in finanziellen Nöten. Die Mehrausgaben für Ärzte, Krankenhäuser und Arzneimittel summieren sich nach Expertenschätzungen auf 15 Milliarden …

weiter....