Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Strompreis

Themen - Archiv: Strompreis

Erneuerbare Energien senken Börsenstrompreise

Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) hat die Entwicklung der Börsenstrompreise der letzten Monate ausgewertet. Das Ergebnis fällt für die Branche eindeutig positiv aus: Die Einspeisung von Strom aus Erneuerbaren Energien senkt das Strompreisniveau an der Börse. „Die Börsenstrompreise sind anders als vielfach behauptet durch das endgültige Abschalten von acht Atomkraftwerken …

weiter....

Brüderle fordert Stromkunden zum Anbieterwechsel auf

Angesichts der aktuellen Strompreis-Erhöhungen hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) unzufriedene Verbraucher zum Anbieterwechsel aufgefordert. „Die Verbraucher ermutige ich, ihre Rolle als Marktteilnehmer aktiv wahrzunehmen und die Möglichkeiten zum Anbieterwechsel stärker zu nutzen“, sagte Brüderle den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. Brüderle fügte hinzu: „Aber auch das Bundeskartellamt ist aufgerufen, genau hinzuschauen, …

weiter....

2011: Was sich für Mieter und Immobilienbesitzer ändert

Die Förderung für Photovoltaik-Anlagen wird zum 1. Januar 2011 erneut gekürzt. Hausbesitzer, die ab diesem Zeitpunkt eine neue Anlage in Betrieb nehmen, erhalten nur noch eine Einspeisevergütung von 28,74 Cent je Kilowattstunde Strom. Diese Vergütung wird 20 Jahre plus das Jahr der Inbetriebnahme gezahlt. Wer seine Solarstromanlage bis zum 31. …

weiter....

Strom ist mehr als eine Preisfrage

Dass die deutschen Strompreise im EU-Vergleich an der Spitze liegen, birgt keine Überraschung. Öko-Steuer und Einspeisevergütung für erneuerbare Energien fordern ihren Aufpreis. Sechs-Komma-Vier Cent über dem EU-Durchschnitt kostet die Kilowattstunde (kWh) den Privatkunden im Land von RWE & Co., das ergibt für den Otto-Normalverbraucher-Haushalt mit seinen 4000 kWh auf dem …

weiter....

Strompreiserhöhung von Eon

Wie gewonnen, so zerronnen – was die Verbraucher derzeit bei ihrem Lebensmittelkauf einsparen können, müssen sie auf der anderen Seite für gestiegene Energiekosten wieder ausgeben. Nach und nach haben die Konzerne ihre Preise für Strom erhöht. Gestern kündigte Eon für den Mai höhere Kosten an. Die Begründung des Energieriesen ist …

weiter....

Preise für Strom bleiben Kostentreiber

Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen: Der Trend der Strompreiserhöhungen der letzten Jahre setzt sich unvermindert fort. Wie das Immobilienportal myimmo.de informiert, summierten sich die Forderungen der Energiekonzerne im Jahr 2008 auf den höchsten Stand aller Zeiten. Im Vergleich zu gewerblichen Stromkunden hielten sich die Preissteigerungen für Privatkunden jedoch …

weiter....

Steigende Strompreise

Angesichts der 2010 wahrscheinlich auf einen neuen Höchststand steigenden Strompreise in Deutschland empfahl Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post: „Die steigenden Preise sollten für Verbraucher Anlass sein, Alternativen zum jetzigen Anbieter und zum jetzigen Tarif zu prüfen.“ Nach Berechnung des Verbraucherportals toptarif.de werden in …

weiter....

Wechsel gegen Strompreis-Wut

Es ist schon verblüffend, wie unterschiedlich sich die Strompreise entwickeln. Beispiel EWE, immerhin Deutschlands fünftgrößter Versorger: Das Unternehmen aus Oldenburg erhöht fast um satte 14 Prozent. Rheinenergie aus Köln senkt dagegen die Preise um rund fünf Prozent. Etliche Stadtwerke wiederum lassen einfach alles so, wie es ist. Glück, Ärger und …

weiter....

Hochspannung im Strommarkt

Gut zehn Jahre nach der Liberalisierung des Strommarktes werden mit dem Verkauf des Eon-Höchstspannungsnetzes die Strukturen für besseren Wettbewerb geschaffen: Erstmals trennt sich ein Branchenriese von Teilen seines Netzes und kann Konkurrenten nicht mehr den Zugang zu den Leitungen erschweren. Verbraucher sollten jedoch nicht erwarten, dass nun die Strompreise purzeln. …

weiter....