Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Strom

Themen - Archiv: Strom

Bewusstsein für Energieverbrauch steigt

Rund 81 Prozent der Konsumenten in Deutschland wollen wissen, wie viel Strom die elektrischen Geräte in ihrem Haushalt verbrauchen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens TNS Infratest. Im vergangenen Jahr lag der Wert noch bei 74 Prozent. Entsprechend hoch ist in Deutschland inzwischen auch das Interesse an …

weiter....

Smartphone: Nur jeder Dritte nutzt Energiesparmodus

Nur ein Drittel der Deutschen nutzt den Stromsparmodus ihres Mobiltelefons. Hauptgrund ist die Unkenntnis der Nutzer: Jeder vierte Bundesbürger weiß gar nicht, dass sich sein Handy oder Smartphone auf Energiesparen umschalten lässt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern, die im Auftrag des Öko-Energieversorgers LichtBlick durchgeführt wurde. …

weiter....

Umwelt schonen und Geld sparen – So einfach geht das

Strom sparen heißt die Umwelt schonen und den Geldbeutel entlasten. Das hört sich gut an und soll in Zukunft noch einfacher gehen mit einer neuen EU-Kennzeichnung. Dazu möchte ich mehr von Dr. Thomas Oberst vom TÜV SÜD wissen. Herr Dr. Oberst, was beinhaltet das EU-Energielabel? Das EU-Energielabel ermöglicht eine klare …

weiter....

Kanzlerin will eine Million E-Autos für Deutschland

Elektroautos sind gut für die Luft. Vor allem sind sie gut für Innenstädte und Plätze mit hoher Verkehrsbelastung. Ob sie sich auch positiv auf Kohlendioxidbilanz und Klimaschutz auswirken, hängt davon ab, welches Kraftwerk am Anfang des Stromkabels steht. Je nachdem, ob Kohle verheizt wird, ein Atommeiler glüht oder Wind das …

weiter....

CDU warnt Wirtschaft: Über Kernenergie entscheidet allein die Politik

Die CDU-Bundestagsfraktion hat die Betreiber von Atomkraftwerken davor gewarnt, sich politischen Entscheidungen zum Atomstrom zu widersetzen. „Entscheidend ist, dass wir wieder den Primat der Politik herstellen. Wie lange die Kernenergie noch höchstens laufen wird, ist eine Entscheidung, die allein im Parlament getroffen wird“, sagte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Bundestagsfraktion, …

weiter....

Verbraucherpreise vorraussichtlich um 2,0% gestiegen

Der Verbraucherpreisindex in Deutschland wird sich im Februar 2011 voraussichtlich um 2,0% im Vergleich zum Februar 2010 erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, wird der Verbraucherpreisindex gegenüber Januar 2011 voraussichtlich um 0,5% steigen. Wie in den vergangenen Monaten wird die Teuerungsrate maßgeblich durch starke …

weiter....

Deutsche empfinden deutlichen Preisanstieg

Die Mehrheit der Deutschen (61 Prozent) hat den Eindruck, dass die Verbraucherpreise im Vergleich zu früheren Jahren im Moment stärker steigen. 28 Prozent finden im aktuellen ARD-DeutschlandTrend, dass die Preise sich wie immer entwickeln. Nur 10 Prozent sind der Ansicht, dass die Preise gegenwärtig weniger stark steigen. Für diese Umfrage …

weiter....

Stromfresser Gefriertruhen

Gefriertruhen in deutschen Haushalten sind im Schnitt 17 Jahre alt, Kühlschränke 14 Jahre. „Pro Jahr verbraucht ein Altgerät bis zu 80 Euro mehr Strom als ein modernes. Ein Neukauf rechnet sich deshalb“, erklärt der Energieberater Klaus Röthele vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. Viele Geräte seien auch …

weiter....

Paris Motor Show 2010: Startschuss für den Volt

Die Autoshow in Paris gibt den Startschuss für die Markteinführung des fünftürigen Chevrolet Volt in den USA. Dort wird das Elektrofahrzeug mit verlängerter Reichweite in wenigen Wochen in bestimmten Regionen angeboten. 2011, zum 100. Jubiläum von Chevrolet , soll die Produktion des Volt für Europa starten. Die ersten Fahrzeuge werden …

weiter....

Anti-Atom-Proteste, breite Bewegung

Der Widerstand gegen die Atompolitik der Bundesregierung wächst. Die Anti-Atomkraft-Bewegung lebt, und sie ist breiter geworden nach dem Beschluss der Bundesregierung, aus dem rot-grünen Atomkompromiss auszusteigen. Wie beim Protest gegen das Projekt „Stuttgart 21“ reihen sich jetzt auch gutbürgerliche Kreise in die Bewegung ein, weil sie enttäuscht und auch wütend …

weiter....