Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Streik (page 3)

Themen - Archiv: Streik

Struktur für Tarifeinigung in der Metallindustrie

Die Tarifparteien in der Metallindustrie haben sich auf ein Lösungspaket in der aktuellen Tarifrunde geeinigt. Nach Informationen des Tagesspiegels soll es für drei Monate (November bis Januar) eine Einmalzahlung von 510 Euro geben, zum 1. Februar steigen die Tarifentgelte um 2,1 Prozent und zum 1. April um weitere 2,1 Prozent. …

weiter....

VW: Ihr Streit um das VW-Gesetz

Es geht weder gegen eine Heuschrecke noch gegen einen der umstrittenen Staatsfonds aus China oder der arabischen Halbinsel. Und trotzdem ziehen in Wolfsburg 40 000 Menschen auf die Straße. Sie demonstrieren für das neue VW-Gesetz – und damit auf den ersten Blick gegen die Europäische Kommission. In Wirklichkeit geht es …

weiter....

Piloten schröpfen Lufthansa mehr als andere Berufsgruppen

Die Lufthansa-Piloten haben den Konzern bereits in den vergangenen Jahren kräftiger geschröpft als andere Berufsgruppen. „Seit 2001 haben die Piloten doppelt so viel herausgeholt wie die anderen Berufsgruppen der Lufthansa“, sagte Hagen Lesch, Tarifexperte vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln (IW). Die Grundvergütungen bei den Piloten seien seit 2001 um …

weiter....

Lufthansa ruft Politik um Hilfe

Im Streit mit ihren hausinternen Gewerkschaften ruft die Lufthansa die Politik um Hilfe. „Wir appellieren an die Politik, einen gesetzlichen Rahmen zu schaffen, der die Konkurrenz von Gewerkschaften innerhalb eines Unternehmens regelt“, sagte ein Sprecher der Lufthansa. In der vergangenen Woche war die Lufthansa von der Gewerkschaft Verdi bestreikt worden, …

weiter....

Tarifkonflikt bei Lufthansa beendet – Der Kranich fliegt

Es gibt auch noch gute Nachrichten in diesen Tagen. Die überraschend zügige Einigung im Tarifkonflikt bei der Lufthansa gehört fraglos dazu. Besonders erleichtert dürften all jene sein, für die gerade der sauer verdiente Urlaub beginnt. Unter dem Streik der Techniker und Stewardessen drohten die „kleinen Leute“ am meisten zu leiden. …

weiter....

Trübe Aussichten

Daimler und Lufthansa Es wirkt wie Wetterleuchten über der Wirtschaft, wenn auch die Ursachen unterschiedlich sind: Über zwei der wichtigsten deutschen Vorzeigeunternehmen ziehen wie aus heiterem Himmel dunkle Wolken auf. Daimler senkt seine Gewinnprognose, was an den Börsen einen erheblichen Kursverlust bewirkt, der in keinem Verhältnis zum Auslöser steht. Vor …

weiter....

Lufthansa will Streiks mit Noftallplan aushebeln

Die Lufthansa hat sich mit einem detaillierten Notfallplan auf einen mehrwöchigen Streik ihres Boden- und Kabinenpersonals vorbereitet. Der Plan soll selbst bei der aggressivsten Streikvariante bis 75 Prozent der Flüge sicherstellen, wie die Rheinische Post (Freitagausgabe) aus Unternehmenskreisen erfuhr. Für den Fall eines Streiks der Checkin-Mitarbeiter hat die Lufthansa sich …

weiter....

Der Streik-Schock zur Haupturlaubszeit

Probleme, Störungen, Flugausfälle – so knapp beantwortete gestern Lufthansa-Personalvorstand Lauer die Frage, was der Abbruch der Verhandlungen mit Verdi denn bedeute. Wenn pünktlich zur Hauptferienzeit das Boden- und Kabinenpersonal der größten deutschen Fluglinie streikt, ist das nicht der einzige Konflikt in der Branche. Denn auch die Tarifauseinandersetzung von Piloten mit …

weiter....

Tarifeinigung bei der Post – Gute Strategie

Die Post verdient zu gut, um sich einen Streik leisten zu können. Dass noch am selben Tag, an dem die Beschäftigten für einen Arbeitskampf votierten, die zuvor angeblich so schwierige Einigung zu Stande kam, spricht Bände. Irgendwie hatte der gelbe Riese ein Argumentationsproblem in dieser Gehaltsrunde. Zuerst brachte die Post …

weiter....

90,53 Prozent für Streik – Berlin muss sich auf Arbeitskampfmaßnahmen einstellen

Die Fachgewerkschaften der dbb tarifunion in Berlin haben sich mit 90,53 Prozent für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Das Ergebnis der Urabstimmung zur Einkommensrunde Berlin 2008 wertete Willi Russ, 2. Vorsitzender der dbb tarifunion, am 28. April 2008 als „ein eindeutiges Votum“. „Die betroffenen Beschäftigten haben damit gezeigt, dass sie genug …

weiter....