Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Strafe

Themen - Archiv: Strafe

Temporegeln: So schnell darf im Urlaubsland gefahren werden

Sich vor Reiseantritt mit den Besonderheiten des Urlaubslandes, speziell den Spielregeln im Straßenverkehr vertraut zu machen, ist empfehlenswert, wollen Autofahrer nicht gleich in die Tempofalle tappen. Bereits bei geringfügigen Geschwindigkeitsüberschreitungen drohen oftmals empfindliche Strafen. Zur Hauptreisezeit hat der ADAC eine Übersicht mit den aktuellen Geschwindigkeitsbeschränkungen im europäischen Ausland zusammengestellt. Die …

weiter....

Verkehrssanktionen im europäischen Ausland

Wer eine Reise mit dem Auto ins europäische Ausland plant, sollte bedenken, dass Verkehrssünden in vielen Ländern mit wesentlich höheren Strafen geahndet werden als in Deutschland. Eine Trunkenheitsfahrt in Dänemark kann beispielsweise schnell einen Monatsverdienst kosten, ein Parkverstoß in Spanien bis zu 200 Euro. Der ADAC informiert über die verschiedenen …

weiter....

Die alltäglichen Steuersünden

Viele Menschen denken beim Thema Steuerhinterziehung wohl an Millionenbeträge, ausgeklügelte Machenschaften und Schweizer Nummernkonten. Dabei sind es häufig die Normalverdiener, die sich durch einfache Tricks der Steuerhinterziehung schuldig machen. Das Nachrichtenportal news.de informiert über Hintergründe und mögliche Strafen für Steuerhinterzieher. Durch die alltäglichen Steuersünden entgeht dem Staat jedes Jahr viel …

weiter....

Navi unterwegs bedienen kann teuer werden

Schnell während der Fahrt das neue Ziel eingeben oder die Einstellungen am Navi ändern: Nach einer Umfrage des Kfz-Direktversicherers R+V24 tut das jeder dritte Autofahrer. Doch bei einem Unfall kann das als „grob fahrlässig“ eingestuft werden. Interessant dabei: Fast jeder zweite Befragte hält es für erlaubt, das Navi während der …

weiter....

Teurer Flunker mit den Schulferien

Zu Beginn und Ende der Schulferien macht sich bundesweit ein Phänomen breit, das als „Flunker Ferien“ oder „schummelfrei“ bekannt ist. Eltern verlängern eigenmächtig die Ferien ihrer Kinder, meistens um ein günstiges Urlaubsschnäppchen wahrnehmen zu können oder um die Urlaubszeit der Eltern und Kinder besser unter einen Hut bringen zu können. …

weiter....

Verkehrssündern drohen in Österreich unliebsame Überraschungen

Nach dem Winterurlaub erwartet manchen Autofahrer zuhause unangenehme Post: ein Knöllchen aus Österreich. Egal ob man zu schnell gefahren ist oder bei einem Telefonat am Steuer erwischt wurde – wer Zweifel an der Richtigkeit der Beschuldigung hat, muss diese nicht unangefochten hinnehmen. Doch Vorsicht: Fehlende Kenntnisse des österreichischen Rechts bescheren …

weiter....

Forderungen zur Verschärfung des Datenschutzes schießen am Ziel vorbei

Vehement kritisiert der Deutsche Dialogmarketing Verband DDV einige der gestern beim „Datenschutzgipfel“ des Bundesinnenministeriums beschlossenen Punkte für eine Verschärfung des Datenschutzgesetzes. Die vorgeschlagene opt-in-Lösung, das Erfordernis des vorherigen Einverständnisses vor Weitergabe der Adresse, würde das Ziel – die Verhinderung kriminellen Datenmissbrauchs – nicht unterstützen, stattdessen aber die gesamte Werbewirtschaft behindern. …

weiter....

Das kann teuer werden

Grafik: ARAG Böse Finger und andere teure Gesten Wer seiner Meinung über andere allzu freimütig und gestenreich Ausdruck verleiht, riskiert Strafbefehl und Geldbuße Und wenn der Vordermann noch so nervt, der Hintermann drängelt oder ein dreister Zeitgenosse den anvisierten Parkplatz blockiert – als eine von vielen Regeln im Straßenverkehr gilt: …

weiter....

Das kann teuer werden

Wer in den Urlaub fährt, möchte sich in erster Linie vom Alltagsstress erholen und viele schöne Dinge erleben. Unangenehme Angelegenheiten oder gar Ärger sollen die schönste Zeit des Jahres nicht stören. Manchmal erscheinen sie jedoch schneller auf dem Plan, als einem lieb ist. Autofahrer, die mit ihrem Pkw ins Ausland …

weiter....