Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: sparen (page 2)

Themen - Archiv: sparen

Deutsche investieren Geld vor allem in sichere Anlagen

Die aktuellen Hiobsbotschaften und Spekulationen zur Entwicklung des Euros geben durchaus Anlass zur Sorge. Zurzeit beschäftigen diese Themen anscheinend viele Menschen. Das Nachrichtenportal news.de berichtet, welche Anlagen den Deutschen für ihre Ersparnisse am sichersten erscheinen. Viele Deutsche versuchen, ihr Geld vor allem in möglichst sichere Werte zu investieren. Besonders gefragt …

weiter....

Bundesbürger legen mehr Geld zurück

Die Sparleistung der privaten Haushalte steigt wieder kräftig an, wie aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen. Das verfügbare Einkommen und die Sparleistung der privaten Haushalte in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in …

weiter....

Mit zehn Tipps kostengünstig durch die Heizsaison

Der Winter kommt in dieser Woche mit Frost und Schnee nach Deutschland. Die Heizungen laufen auf Hochtouren, viele Verbraucher denken mit einem unguten Gefühl an die nächste Heizkostenabrechnung. Laut Bundesweitem Heizspiegel auf heizspiegel.de gab jeder deutsche Haushalt 2009 im Schnitt 718 Euro für das Heizen aus, Tendenz steigend. Vor allem …

weiter....

Sprudelnde Steuereinnahmen

Es hört sich wie ein zusätzlicher Geldregen an, mit dem die Steuerzahler Bund, Länder und Gemeinden überhäufen. Tatsächlich lindert die gute Wirtschaftsentwicklung mit der Folge steigender Staatseinnahmen die Not der öffentlichen Kassen bloß. Für Steuersenkungen ist daher kein Spielraum gegeben. Sparen war angesagt, ist angesagt und wird noch eine Weile …

weiter....

Sparquote der Deutschen bleibt hoch

Die Sparquote ist verglichen mit den Nachbarländern relativ hoch und hat sich auch in den vergangenen Jahren kaum geändert. Das ist aus unserer Sicht sehr erfreulich, weil es ja viele Gründe gibt, für die Zukunft vorzusorgen. Die Bundesbürger sich offenbar bewusst sind, dass das eine hohe Priorität haben muss. Und …

weiter....

Drastischer Sparkurs im Königreich

An richtigen, guten und fairen Auswegen aus der Wirtschaftskrise wird derzeit überall in Europa getüftelt. Doch während Deutschland debattiert und Frankreich demonstriert, geht Großbritannien mit einem Experiment voran, das gefährlich und vor allem ohnegleichen ist. Von allen Industrienationen haben die britischen Konservativen gestern den radikalsten Sparkurs eingeschlagen. Sollte diese Schocktherapie …

weiter....

Staatssekretär Kampeter: Wir müssen weiter sparen

Finanz-Staatssekretär Steffen Kampeter hat trotz sprudelnder Steuereinnahmen davor gewarnt, den Sparkurs in der Haushaltspolitik zu verlassen. „Wir dürfen uns nicht der Illusion hingeben, schon bald wieder mehr Geld ausgeben zu können“, sagte Kampeter der „Rheinischen Post“. Viele Fachpolitiker wollten bereits wieder mehr Geld ausgeben, aber die Haushaltslage sei immer noch …

weiter....

Premierminister Cameron muss den Rotstift ansetzen

Premierminister Cameron muss den Rotstift ansetzen, um die katastrophalen britischen Staatsfinanzen wieder in Ordnung zu bringen. Obwohl erst wenige Monate im Amt, sind seine Umfragewerte angesichts seines angekündigten Streichkonzerts bereits gesunken. Der Chef der konservativ-liberalen Regierung darf sich von diesen Stimmungslagen aber nicht beirren lassen. Nicht seine Beliebtheit ist bedeutsam, …

weiter....

NRW muss jedes Jahr eine Milliarde sparen

Nordrhein-Westfalen gerät durch die im Grundgesetz verankerte Schuldenbremse unter enormen Spardruck. Nach Berechnungen des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung RWI für die Zeitungen der WAZ-Mediengruppe müsste NRW ab 2011 jährlich 850 Millionen Euro sparen, um das ab 2020 geltende Neuverschuldungsverbot einzuhalten. Nach dem RWI-Modell zur Einhaltung der Schuldenbremse im Auftrag der …

weiter....

So sparen Sie Energiekosten

Private Haushalte verursachen knapp ein Drittel des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland. Rund 75 Prozent dieser Energie entfällt alleine auf das Beheizen der Räume – klar, dass hier das mit Abstand größte Einsparpotential liegt. Mit dem Beginn der Heizsaison und dem bundesweiten Tag der Energie am kommenden Samstag (25. September 2010) …

weiter....