Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Schlaf

Themen - Archiv: Schlaf

Nachtarbeit begünstigt Krankheiten

Ärzte, Polizisten, Hotelangestellte und Industriearbeiter – für sie und viele andere Berufsgruppen gehört Schichtarbeit zum Alltag. Ihr größtes Problem: die vertauschten Schlaf- und Arbeitszeiten während der Nachtdienste. Denn die über drei Millionen Menschen, die laut Statistischem Bundesamt regelmäßig zwischen 23 und 6 Uhr ihrem Beruf nachgehen, arbeiten gegen ihre innere …

weiter....

Besser Einschlafen mit der Passionsblume

Ihre beruhigende Wirkung ist seit Jahrhunderten bekannt: Passionsblumen-Extrakte helfen erfolgreich gegen Schlafstörungen und Nervosität. Bereits die amerikanischen Ureinwohner des 16. Jahrhunderts haben ihre Schlaflosigkeit damit bekämpft. Nun hat der Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzen an der Universität Würzburg die Passionsblume als Arzneipflanze des Jahres 2011 auserkoren. „Extrakte aus der Passionsblume sind …

weiter....

Lichtblick für Frühjahrsmüde

Hinter ständiger Abgeschlagenheit und Müdigkeit kann ein ernst zu nehmender Eisenmangel stecken Antriebslos, müde, schlapp – trotz der ersten, warmen Sonnenstrahlen und dem Duft nach Frühling hat sich bei vielen die innere Uhr noch nicht auf die Frühjahrszeit umgestellt. Schuldige hierfür sind schnell gefunden: weihnachtliche Ernährungssünden, die Hormone, die verrückt …

weiter....

Tiere können träumen

Wer ein Haustier besitzt, ahnt: Auch Tiere können träumen. Wie die Zeitschrift WUNDERWELT WISSEN in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, haben Schlafforscher die Gehirnströme schlafender Tiere mit EEG gemessen und bestätigt, dass es bei vielen Arten zu ähnlichen Aktivitätsmustern kommt wie bei träumenden Menschen (typisch: die REM-Phasen mit schnellen Augenbewegungen). Eine …

weiter....

Mond-Mythen – Die Wahrheit über Frau Luna

92 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Mondphasen mysteriösen Einfluss auf ihre Gesundheit, auf Körper und Seele haben. Wie das Fitness- und Gesundheitsmagazin VITAL in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, gibt es für die meisten dieser Mond-Mythen keinerlei Belege. Der oft berichtete Zusammenhang von Schlaflosigkeit und Vollmond kann zum Beispiel …

weiter....

Traumforschung: Manipulation im Schlaf

Die aktuellen Ergebnisse der Traumforschung zeigen, wie groß die Gefahr ist, im Schlaf manipuliert zu werden. Das berichtet P.M. MAGAZIN in der aktuellen Ausgabe. Seit Anfang 2008 experimentieren Forscher der ATR Computational Neuroscience Laboratories im japanischen Kyoto mit einer Software, die Träume lesen kann. Allerdings muss der Schlafende dafür in …

weiter....

Abnehmen im Schlaf und andere Diätlügen

Schlank im Schlaf oder Abnehmen im Schlaf sind zwar tolle Slogans, aber einer ernährungswissenschaftlichen Prüfung halten sie nicht stand, informiert heute Medizinjournalist Sven-David Müller. Wer abnehmen möchte, braucht eine negative Energiebilanz. Wenn der Körper weniger Kalorien über die Nahrung zugeführt erhält als er verbraucht, baut der Organismus Masse ab. Übergewicht …

weiter....

Stress am Tag, wach in der Nacht

Schlafstörungen belasten den Einzelnen mitunter erheblich. Aber warum können viele Deutsche abends nicht einschlafen? Die meisten Probleme liegen nach Meinung der Betroffenen in Stress und Überforderung. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“. Jeder zweite Deutsche (55,4%) leidet zumindest gelegentlich unter Schlafproblemen. Die meisten der …

weiter....

Wie Sie Ihr Gehirn bis ins hohe Alter fit halten

Wer bis ins hohe Alter geistig fit sein will, kann eine Menge dafür tun. Denn obwohl das Gehirn mit den Jahren etwas abbaut, kann man es mit regelmäßigem Training auf Trab halten. So bleiben die grauen Zellen ein Leben lang flexibel und leistungsfähig. Wie das geht, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur …

weiter....

Gründe der Schlaflosigkeit

Nach einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts klagt in Deutschland etwa jeder Vierte über Schlafstörungen. Dadurch entstehen enorme Kosten für das Gesundheitswesen sowie gesellschaftliche und wirtschaftliche Schäden, über die NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in seiner Mai-Ausgabe berichtet. So schätzt das Robert-Koch-Institut, dass etwa 25 Prozent aller schweren Autounfälle auf das Konto übermüdeter Fahrer …

weiter....