Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Scheidung

Themen - Archiv: Scheidung

Jeder Zweite gibt lebenslanger Treue keine Chance

Lebenslange Verliebtheit, alt werden und glücklich sein mit dem immer gleichen Partner – für viele Deutsche entsprechen solche Arten von Beziehungen heute längst nicht mehr der Realität: Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ glaubt jeder zweite Deutsche nicht daran, dass das Modell der Monogamie funktioniert. Nach Ansicht …

weiter....

Arbeitslosigkeit führte 2009 am häufigsten zur Überschuldung

Die Arbeitslosigkeit ist der häufigste Auslöser für eine Überschuldungssituation bei Privatpersonen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war im Jahr 2009 die Arbeitslosigkeit bei 28% der von Schuldnerberatungsstellen betreuten Personen der Hauptauslöser für die Überschuldung. 2008 war dieser Anteil etwa gleich hoch. Neben Arbeitslosigkeit führten auch andere Ereignisse wie zum …

weiter....

Zahl der Ehescheidungen im Jahr 2009 rückläufig

Im Jahr 2009 wurden in Deutschland etwa 185 800 Ehen geschieden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist das ein Rückgang um 3,2% gegenüber dem Jahr 2008 – damals wurden 191 900 Ehescheidungen registriert. Damit wurden 2009 von 1 000 bestehenden Ehen zehn geschieden – im Jahr 2008 waren es …

weiter....

Scheidung nach der Silberhochzeit

Scheidung ist kein Phänomen der jungen Generation. Immer mehr Ehen werden nach der Silberhochzeit geschieden. Das Nachrichtenportal news.de ist den Gründen für diese Entwicklung nachgegangen. Seit etwa 15 Jahren ist ein Trend zu beobachten, nach dem sich immer mehr Paare nach langjähriger Ehe trennen. Was die Gründe dafür angeht, gibt …

weiter....

Single-Wohnen: Die Freiheit nehm´ ich mir

Die deutschen Haushalte werden immer kleiner: In Großstädten wie Hamburg oder Berlin besteht mehr als die Hälfte von ihnen nur noch aus einer Person. Der Wohnungsmarkt hat den Trend erkannt und antwortet mit kreativen Konzepten. Die Gründe für den Anstieg der Einpersonenhaushalte sind vielfältig: Die Zahl der Geburten geht zurück, …

weiter....

Scheiden wird komplizierter

Scheidungsverfahren sind nicht nur nervenaufreibend, sondern auch teuer und aufwändig. Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs werden sie noch komplizierter. Denn die Richter haben die Rechte der Schwiegereltern gestärkt, die mit einer Geldspritze das Haus oder die Wohnungseinrichtung des jungen Paares mitfinanzierten. Nun werden die Schwiegereltern nicht in Massen die Gerichte …

weiter....

Zahl der Online-Scheidungen nach Weihnachten am höchsten

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Doch in vielen Familien sorgen hohe Erwartungen an die besinnliche Zeit für Unstimmigkeiten, Stress und Streit. Nicht umsonst werden die meisten Scheidungen nach den Weihnachtsfeiertagen oder einem gemeinsamen Urlaub eingereicht. Die Added Life Value AG, die über das Portal easy-divorce.de Online-Scheidungen anbietet, verzeichnet zum …

weiter....

Arbeitslosigkeit führte 2008 am häufigsten in die Überschuldung

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist die Arbeitslosigkeit der häufigste Auslöser für eine Überschuldung bei Privatpersonen. Im Jahr 2008 war sie mit 28% der von Schuldnerberatungsstellen betreuten Personen der bedeutendste Hauptauslöser für die Überschuldung. Auch im Vorjahr lag dieser Anteil etwa gleich hoch (29%). Andere Ereignisse wie zum Beispiel …

weiter....

Ehe ist auch ohne Sex intakt

Wenn ein Ehepartner aus der Ehe ausbricht, sich einer anderen Person zuwendet und mit dieser eine nichteheliche Lebensgemeinschaft eingeht, kann der Anspruch auf Ehegattenunterhalt entfallen. Vorraussetzung dafür ist, dass die Ehe bis zum Ausbrechen des einen Partners intakt war. Bleibt die Frage, was in diesem Zusammenhang „intakt“ bedeutet. ARAG Experten …

weiter....

Gehb/Granold: Versorgungsausgleich – Mehr Gerechtigkeit nach Scheidung

Zur heutigen 2./3. Lesung der Strukturreform des Versorgungsausgleichs erklären der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Jürgen Gehb MdB, sowie die zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Rechtsausschuss, Ute Granold MdB: Die heute verabschiedete Reform des Versorgungsausgleichs ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit nach einer Ehescheidung. Der Versorgungsausgleich soll …

weiter....