Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Rückruf

Themen - Archiv: Rückruf

Toyota ruft iQ in die Werkstätten

Zu einem Software-Update für die elektrische Servolenkung ruft Toyota in Deutschland 13.609 Fahrzeuge seines iQ in die Werkstätten. Über den freiwilligen Rückruf Toyotas werden die betroffenen Halter durch das KBA informiert. Grund für die Aktion ist eine mögliche Schwergängigkeit der elektrischen Servolenkung. Sie könnte eintreten, wenn das Fahrzeug Vibrationen ausgesetzt …

weiter....

Rückruf bei Mercedes: Servolenkung kann Dienst versagen

Mögliche Probleme mit der Servolenkung lassen den Autobauer Daimler jetzt auch in Deutschland handeln und Fahrzeuge in die Werkstätten beordern. Betroffen sind die Modellreihen C- und E-Klasse sowie der Geländewagen GLK aus dem Produktionszeitraum vom 25. Mai 2009 bis 17. Februar 2010. Bei den betreffenden Fahrzeugen droht Hydraulikflüssigkeit der Servolenkung …

weiter....

Honda ruft in den USA 400.000 Autos zurück

Hunderttausende Autos beordert Honda in Nordamerika Medienberichten zufolge in die Werkstätten. Danach sind knapp 385.000 Pkws in den USA und 44.000 Autos in Kanada betroffen. Ursache ist ein möglicher Fehler in der Automatikschaltung. Von der Aktion betroffen sind die Modelle Accord, Civic und Element der Baujahre 2003 und 2004. Bei …

weiter....

Renault ruft Scenic 2 zurück

Die automatische Parkbremse des Scenic 2 ist für Renault Veranlassung, alle bis zum 20. Juni 2005 produzierten Fahrzeuge der 2. Generation des Kompakt-Vans in die Werkstätten zu beordern. In außergewöhnlichen Fällen könne es laut Renault unter besonderen Bedingungen (z. B. nicht konform ausgeführte Eingriffe am elektronischen Bordnetz des Fahrzeugs, schlecht …

weiter....

Lexus-Rückruf in Vorbereitung

Eine kleine Anzahl aktueller Beschwerden japanischer Kunden über das Lenksystem des Lexus LS, Jahrgang 2010, lässt Toyota reagieren und einen Rückruf vorbereiten. Schließlich gehöre es zur Maxime von Lexus, jedes kleine von Kunden berichtete Problem genau zu analysieren und Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln, die anschließend allen Lexus-Fahrern zugutekommen, erklärt die Marke …

weiter....

Rückruf: Zusätzliche Sicherung für Panamera-Gurtpeitsche

Deutschlandweit ruft der Stuttgarter Autobauer Porsche rund 1.000 Fahrzeuge seiner Modellreihe Panamera zurück, um an der Gurtpeitsche der Vordersitze ein zusätzliches Sicherungselement einzubauen. Weltweit sind von der Aktion laut Porsche etwa 11.300 Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2010 betroffen. Im Fall eines extrem nach vorn oder hinten verschobenen Sitzes könnte sich …

weiter....

Daihatsu-Rückruf: Tankbelüftungsventil des Feroza wird überprüft

Daihatsu hat sich zu einer freiwilligen Rückrufaktion entschlossen und beordert rund 5.000 Feroza in die Werkstatt, um bei den Fahrzeugen das Ventil der Tankbelüftung zu überprüfen und gegebenenfalls zu ersetzen. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum von 1988 bis 1996. Die deutschen Halter der Fahrzeuge werden über das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) …

weiter....

5.600 Daihatsu Cuore werden überprüft

Im Rahmen der Qualitätssicherung beordert die Daihatsu Deutschland GmbH rund 5.600 Fahrzeuge des Kleinwagens Cuore in die Werkstatt. Bei den Fahrzeugen kann es unter Umständen zu einem Ausfall der elektrischen Lenkunterstützung kommen. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 2007 bis 2009. Die Halter werden in Kürze durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) …

weiter....

Deutsche Toyota Fahrzeuge bremsen auch bei Vollgas sicher

Der TÜV Rheinland ist in einer gutachtlichen Stellungnahme zu dem Ergebnis gekommen, dass Toyota Fahrzeuge auch im Falle einer Blockade des Gaspedals bei Vollgas sicher bis zum Stillstand abgebremst werden können. Hierzu wurde der Bremsweg der vom Rückruf betroffenen Modelle iQ, Aygo, Yaris, Auris, Verso, Avensis und RAV4 bei voller …

weiter....