Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Rezession (page 2)

Themen - Archiv: Rezession

Deutsche Wirtschaft in der Rezession – Talfahrt auch im Mittelstand

– Mittelstand in der Rezession, aber bisher schwächer betroffen als Großunternehmen – Rückgang bei Investitions- und Beschäftigungsplänen noch relativ moderat – Gründungen sind in 2008 weiter zurückgegangen – Ältere Unternehmen betreiben weniger häufig FuE als jüngere, und der Neuheitsgrad ihrer Innovationen ist geringer Die Rezession hat den deutschen Mittelstand im …

weiter....

Wenn der Rotstift regiert: Wo Unternehmen sparen können, um Rezession standzuhalten

Laut Regus profitieren Unternehmen, die eine flexible Arbeitsplatzstrategie einführen, von 60 % Einsparungen bei Gebäudekosten Im Zuge der weltweiten Rezession setzen Unternehmen den Rotstift an: Sie kürzen die Lohnkosten und versuchen, weitere grosse Ausgabenposten zu reduzieren, die die Bilanzen belasten. Laut Regus, dem weltweit grössten Anbieter von komplett ausgestatteten Büros, …

weiter....

ThyssenKrupp – Rezession hinterlässt Spuren

Globale Rezession drückt Umsatz und Gewinn / Ergebnis erheblich durch Wertberichtigungen bei Vorräten belastet / Industriegüter und Dienstleistungen in der Krise robust Die globale Rezession hat im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 bei ThyssenKrupp deutliche Spuren hinterlassen. Der drastische Nachfrageeinbruch bei Stahl, Edelstahl und Werkstoffdienstleistungen sowie starke Preisrückgänge haben das …

weiter....

Rezession: Konjunktureinbruch in Deutschland

Die deutsche Wirtschaftsleistung ist im vierten Quartal 2008 deutlich zurückgegangen: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war – preis-, saison- und kalenderbereinigt – im vierten Quartal 2008 um 2,1% niedriger als im dritten Quartal; das war der größte Rückgang gegenüber einem Vorquartal im wiedervereinigten Deutschland. Eine rückläufige Wirtschaftentwicklung verzeichneten bereits die beiden Vorquartale, …

weiter....

Konjunkturpaket: Keine spürbare Abmilderung der Rezession

DIW Berlin will dauerhaft höhere Investitionen Das Konjunkturpaket II der Bundesregierung wird die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland verbessern. Spürbare Effekte dürften sich allerdings in Grenzen halten. Dieses Fazit zieht das DIW Berlin anlässlich der heutigen Anhörung zum Konjunkturpaket im Deutschen Bundestag. „Wir haben es mit einer importierten Rezession und einer …

weiter....

Deutscher Immobilienmarkt ist europaweit Spitze

PwC-Studie: München und Hamburg gehen im europaweiten Städtevergleich in Führung / Experten erwarten aber europaweit sinkende Erträge / Kreditklemme bremst Immobilieninvestoren München und Hamburg liegen in der Gunst internationaler Immobilieninvestoren europaweit an der Spitze. Zwar haben sich die Renditechancen im Zuge von Finanzkrise und Rezession auch hier verschlechtert, jedoch locken …

weiter....

CSU-Landesgruppe – aktuell

In der heutigen Ausgabe des Straubinger Tagblatt und der Landshuter Zeitung erscheint nachfolgender Namensartikel des Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Dr. Peter Ramsauer: „Deutschlands Wirtschaft befindet sich in der tiefsten Rezession der Nachkriegsgeschichte. Die beschäftigungspolitischen Erfolge der vergangenen drei Jahre dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden. Um das Vertrauen …

weiter....

Rezessionsrisiken erfordern überlegtes Handeln

Global Risks Report 2009: Rezessionsrisiken erfordern überlegtes Handeln – Risikoreport sieht Staatsschulden, Abschwung in China, weiter sinkende Anlagewerte und Deflation als akute Rezessionsrisiken – Langfristige Risiken dürfen nicht ignoriert werden Die globale Finanzkrise hat eine Reihe neuer Risiken hervorgerufen, denen die Weltwirtschaft im Jahr 2009 und darüber hinaus gegenüber stehen …

weiter....

Top-Management unterschätzt Rezession

Unzureichendes Krisenmanagement verhindert antizyklischen Erfolg 40% des Senior Managements bezweifeln Glaubwürdigkeit der Krisenpläne ihrer Unternehmen / Kaum tragfähige Konzepte für Herausforderungen der Krise / 65% der finanziell angeschlagenen Unternehmen konzentrieren sich zu wenig auf Erhalt ihrer Liquidität / Solide aufgestellte Konzerne lassen Wachstumspotenziale oft ungenutzt Weltweit herrscht in vielen Unternehmen …

weiter....

Wirtschaftskrise fördert Ellenbogenmentalität

Umfrage: 52 Prozent der Deutschen fürchten verschärften Wettbewerb unter Kollegen Die internationale Rezession erhöht den Konkurrenzdruck in deutschen Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer internationalen StepStone-Umfrage, an der alleine in Deutschland 3.777 Fach- und Führungskräfte teilnahmen. Demzufolge gehen mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) davon aus, dass sich …

weiter....