Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Pflegeversicherung

Themen - Archiv: Pflegeversicherung

Merkel: Kapitalstock für Pflegeversicherung kommt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat noch für diese Legislaturperiode die Einführung eines Kapitalstocks in der Pflege angekündigt. In einem Interview mit der in Hagen erscheinenden WESTFALENPOST sagte die Bundeskanzlerin: „Wir wissen, dass unsere Pflegeversicherung noch nicht nachhaltig finanziert ist.“ Das bedeute, so die Kanzlerin, dass „wir noch in dieser Legislaturperiode …

weiter....

Über die verdrängten Schattenseiten der Pflege

Pflege in Deutschland – aller Aufklärung zum Trotz ist dieses Thema nach wie vor ein Tabu. Unsicherheit und Unwissenheit bestimmen die Haltung vieler Menschen. Das Gespräch über einen drohenden Pflegefall, ob als Betroffener oder Angehöriger, wird als unangenehm empfunden. Die typische Reaktion: das Thema wird ausgeblendet, bis der Fall eingetreten …

weiter....

Heimpflege in Pflegeklasse III kostet monatlich über 2 766 Euro

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren Ende 2007 in Deutschland in der höchsten Pflegeklasse (III) für vollstationäre Pflege und Unterbringung im Mittel monatlich 2 766 Euro an das Pflegeheim zu entrichten. In der Pflegeklasse II betrug der durchschnittliche monatliche Vergütungssatz 2 341 Euro und in der niedrigsten Pflegeklasse I …

weiter....

Widmann-Mauz / Zylajew: Neubestimmung des Pflegebegriffs wird begrüßt

Anlässlich der Veröffentlichung des Expertenberichts zur Pflegeversicherung begrüßen die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Annette Widmann-Mauz MdB, und Willi Zylajew MdB, zuständiger Berichterstatter der Arbeitsgruppe Gesundheit, eine Neubestimmung des Pflegebegriffs: Als Maßstab für Pflegebedürftigkeit sollen zukünftig nicht mehr die Verrichtungsminuten dienen, die für die Pflege aufgewendet werden müssen, sondern der Grad …

weiter....

Mehr Menschen sollen von Pflegeversicherung profitieren

In Zukunft sollen deutlich mehr Menschen Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung haben. Vor allem Demenzkranke sollen durch die Erweiterung von bislang drei Pflegestufen auf künftig fünf „Bedarfsgrade“ besser gestellt werden. Dies geht aus dem Gutachten des Pflegebeirats der Regierung hervor, das am Donnerstag Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) überreicht werden …

weiter....

Private Pflegeberatung startet zum Jahresbeginn

Jeder Pflegeversicherte hat ab Januar 2009 einen gesetzlichen Anspruch auf eine kostenlose Beratung zum Thema Pflege Pflegebedürftigkeit betrifft insbesondere Menschen ab 60 Jahren. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums wird diese Altersgruppe von 2005 bis 2030 um 8,5 Millionen auf 28,5 Millionen Menschen wachsen. Mit der Zahl pflegebedürftiger Menschen steigt auch der …

weiter....