Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Nicolas Sarkozy

Themen - Archiv: Nicolas Sarkozy

Merkels Unterstützung für Sarkozy

Angela Merkel ist fest entschlossen Partei zu ergreifen für Nicolas Sarkozy. Das ist ihr gutes Recht, schließlich ist sie nicht nur Kanzlerin sondern auch Vorsitzende der Partnerpartei des amtierenden französischen Präsidenten. Beide gehören zur selben politischen Familie: der Europäischen Volkspartei. Doch die Dinge sind komplizierter und damit auch riskanter. Deutschlands …

weiter....

Sarkozys Rolle

Es sieht nicht gut aus für Nicolas Sarkozy. Gut acht Monate vor den nächsten französischen Präsidentenwahlen dümpelt der Amtsinhaber in der Wertschätzung seiner Landsleute auf einem Rekordtief. Wann immer die Franzosen zuletzt auch an die Urnen gerufen wurden, stets haben sie das politische Lager des Präsidenten abgestraft. Nach den Kommunal-, …

weiter....

Sarkozy und Libyen

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy, das weiß man inzwischen, ist immer für eine Überraschung gut. Aber was da jetzt aus Paris zum Thema Gaddafi zu hören ist, macht einen doch einigermaßen sprachlos. Es ist noch gar nicht lange her, da wollte Sarkozy dem libyschen Diktator ein Atomkraftwerk verkaufen und Waffen sowieso. …

weiter....

Eine Regierung ohne Mandat

Auf die leidliche Erfahrung der letzten Monate, dass jedes kleine Euroland die Gemeinschaftswährung in den Abgrund führen kann, muss Deutschland reagieren. Merkels von Sarkozy adaptierte Idee einer Euro-Wirtschaftsregierung ist insofern nur konsequent. Doch entblößt sie eine unangenehme Wahrheit, die man den Bürgern einfach so übergestülpt hat: Die EU ist längst …

weiter....

Proteste in Frankreich

Nicolas Sarkozy hat ein echtes Problem. Weil seine Beliebtheit – gemessen an der anderer Staatspräsidenten der fünften Republik – einen historischen Tiefstwert erreicht hat, droht sein ehrgeizigstes Projekt, die Rentenreform, unter die Räder zu kommen. Dabei sollte die längst überfällige und im Vergleich zu den Nachbarländern eigentlich minimale Anhebung des …

weiter....

Streiks in Frankreich

Die heftigen Proteste der Franzosen erklären sich zum einen aus ihrer politischen Kultur und zum anderen aus dem verbreiteten Unmut über Präsident Sarkozy. Mit dessen Rentenplänen hat die zerstrittene Linke endlich ein Ventil gefunden, durch das sich der aufgestaute allgemeine Überdruss entladen kann. Zuzuschreiben hat sich das der Staatschef selbst. …

weiter....

Frankreichs Gruppenausweisungen der Roma

Der Ton war schrill geworden in den letzten Tagen. EU-Kommissarin Viviane Reding hatte die Roma-Ausweisungen mit Deportationen während des Zweiten Weltkrieges verglichen und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hatte Deutschland bezichtigt, ebenfalls Roma-Lager zu räumen. Gestern sorgte die EU-Kommission für Abkühlung. Nüchtern konstatierte sie, dass das Pariser Vorgehen nicht mit der …

weiter....

Nicolas Sarkozy gefährdet mehr als seine Karriere

Vom „Super-Sarko“ zum Lügenbold: Das Ansehen von Nicolas Sarkozy rutscht mit unglaublicher Geschwindigkeit ab. Wenn das nur das Problem eines überdrehten Selbstdarstellers wäre, müssten wir uns nicht damit beschäftigen. Doch genaueres Hinschauen lohnt, denn die Ausrutscher des französischen Präsidenten schaden auch Deutschland, der Europäischen Union und dem Rest der Welt. …

weiter....

Frankreichs Rente

Nicolas Sarkozy hatte bisher keine sehr glückliche Hand. Frankreichs Staatspräsident, der vor zweieinhalb Jahren sein Amt als stürmischer Reformer angetreten hatte, kann nur eine sehr magere Bilanz vorweisen. Sarkozys Popularität und – was weit schwerer wiegt – der Respekt der Franzosen für seine Arbeit sind auf einem Tiefpunkt angelangt. Ein …

weiter....

Sarkozys Spione

Hat Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy Geheimagenten in Marsch setzen lassen, um Medienberichte über eine für ihn politisch brisante Finanzaffäre abwürgen zu lassen? Der Vorwurf ist schwerwiegend, für Sarkozy kann er politisch tödlich sein. Bei seinem Amtsantritt hatte er den Franzosen eine „untadelige Republik“ versprochen. Es sollte endlich Schluss sein mit …

weiter....